Für diese Nuancen der Farbenfreunde haben wir uns entschieden

Unsere Tochter hat leider ein sehr kleines Zimmer, welches farbtechnisch ziemlich dunkel gestaltet war. Eine rot-weiß-gepunktete Tapete und viel buntes Spielzeug sind eben schon nicht ohne. Daher entschieden wir uns diesmal für dezente, leichte Farben, die man prima miteinander kombinieren konnte.

Natürlich durfte unsere 5-jährige Tochter mitwählen, denn es ist ja ihr Zimmer. Wie sollte es anders sein, hat unsere Tochter einen Rosaton ausgewählt. Sie ist in dem Bezug „Farben“ im Alltag sehr auf Rosa/Lila/Gelb/Blau fixiert. Daher wunderte mich ihre Farbwahl nicht. Da wir ja alterstechnisch der Empfehlung der Alpina Farbenfreunde folgen wollten, haben wir uns also für das „Flamingorosa“ sowie passend dazu das „Geckogrün“ entschieden.

Da wir die alten Tapeten ja entfernen und die neuen anbringen mussten, war es auch wichtig, weiße Farbe zu haben. Daher nutzten wir das „Reinweiß“ von Alpina auf der einen Seite und auf der anderen, wo auch die Musterung mit den Farbenfreunden hinkommen sollte, gab es das schöne „Eisbärweiß“. Der Farbton ist etwas dunkler als ein reines Weiß und somit wärmer.

Wir wollten ja insgesamt, dass das Zimmer größer und heller wirkt. Einfach, damit es aufgeräumter und gemütlicher wird und wirkt. Und das ist uns auch sehr gut gelungen.

Das hat uns an den Farbenfreunden gefallen

Wir sind mit den Farbenfreunden mehr als zufrieden. Die Farben sind satt und sehr schön. Auch wenn die Kombination Geckogrün und Flamingorosa im ersten Gedanken vielleicht doch sehr bunt erscheint, so ist es mir sehr gut gelungen, beides zu kombinieren und dennoch schlicht zu halten.

Was an der Farbe der Alpina Farbenfreunde richtig super ist, wollt ihr wissen? Sie sind geruchslos und tropfen (spritzen) nicht. Das empfinde ich als einen sehr großen Vorteil. Natürlich sollte man beim Streichen lüften, aber nicht dahingehend, dass man den Farbgeruch loswird. Man muss sich also auch nicht sorgen, wenn die Kleinen einem beim Streichen helfen möchten. Zudem decken die Farben direkt beim ersten Anstrich perfekt. Ich musste beim Geckogrün nicht nochmal nachstreichen, da die Farbe direkt satt aufgetragen war. Auch lassen sich die Farben sehr gut abmischen bzw. heller machen. Dies musste ich für unsere Herzchentropfen bei den Wolken machen, und wie ihr sehen könnt, haben wir tolle Töne rausbekommen.

Unsere Empfehlung

Wir können die Farbenfreunde absolut empfehlen. Wir sind von den Farben wirklich sehr begeistert. Das Schöne ist auch, dass man natürlich nicht nur an die Kinderzimmer gebunden ist und wir somit das Geckogrün auch in unserem Flur anwenden werden, um Akzente zu setzen. Denn der Ton gefällt mir ausgesprochen gut. Auch das Rosa finde ich wunderschön und sehr dezent, jedoch möchte mein Mann außerhalb des Kinderzimmers kein Rosa an den Wänden sehen. ;-)

Ich finde auch einige weitere Töne richtig schön. Auch habe ich gemerkt, dass meine Tochter viel entspannter und ruhiger bzw. konzentrierter in ihrem Zimmer spielt. Vorher war ihr Zimmer eben farb- und spielzeugtechnisch sehr unruhig. Lebhaft ist sie dennoch, auch in ihrem neuen Zimmer ;-) So soll es ja auch sein.

Wir haben nun eine dezente Wohlfühloase geschaffen und sind froh, ein Teil der Farbenfreunde von Alpina gewesen zu sein.

Herzlichste Grüße,
Yasmine & Tochter Mia

Kinderzimmer passend gestalten – aber wie?
<p>Diese Eltern-Blogger haben die Farbenfreunde ausprobiert, um ein neues Reich für ihre Kleinen zu zaubern. Hier berichten sie von ihren Streicherlebnissen und geben praktische Tipps rund ums Kinderzimmer!</p>