Farbexperte

Wandfarben für das Jungen-Babyzimmer – Moderne Farbtipps mit Blautönen

Mit alternativen Farbkonzepten das klassische Farbschema im Babyzimmer für Jungen auflockern

Für kleine Jungen muss es nicht unbedingt immer Blau sein – falls aber doch, sollten Sie die den kühlenden Effekt mit warmen Tönen oder Wohnaccessoires ausbalancieren.

Sie ist die Prinzessin im rosa Schloss, er der Abenteurer vor einem weiten blauen Horizont? Viele Kinderzimmer werden nach dem klassischen, geschlechtsspezifischen Farbschema eingerichtet: Rosa für Mädchen, Hellblau für Jungen. Dabei bevorzugen Mädchen keineswegs automatisch Rosa und Jungs Hellblau.  Aktuelle Farbkonzepte bieten attraktive Alternativen für Babys – beispielsweise durch frische und fröhliche Farben, die für eine angenehme Raumatmosphäre sorgen und den Babys durch eine breitere Farbpalette mehr Impulse bieten. Wer lieber den „klassischen“ Weg gehen möchte, kann die bewährten Rosa- und Blautöne mit anderen Farben kombinieren – und so das klassische Farbschema aufpeppen. Die Alpina Farbexperten zeigen, wie es geht.

Jungenzimmer, perfekt ausbalanciert mit Fischblau, Eisbärenweiß und Seesternorange

Wenn sich FischblauProduktdetails als Flächen- und EisbärweißProduktdetails als Akzentton zusammenfinden, entsteht eine leichte, luftige und helle Grundstimmung mit klarem Raumcharakter. Damit die Atmosphäre nicht zu kühl wirkt, gesellt sich noch SeesternorangeProduktdetails als sanfter Komplementär dazu. Der zarte Orangeton erzeugt einen wohldosierten Kontrast und schafft so mehr Orientierung im Raum. Gleichzeitig wirkt er sehr warm und anschmiegsam. Zusammen sorgt das Trio für eine leise und friedliche Stimmung, die grundlegend entspannend ist. Durch den hellen Komplementärkontrast aus Blau und Orange wirkt die Kombination aber auch leicht anregend.

Jungenzimmer mit Kuschelambiente – mit Kängurubeige, Seesternorange und Fischblau

Das warme KängurubeigeProduktdetails als Flächenfarbe harmoniert hervorragend mit dem ebenfalls warmen SeesternorangeProduktdetails als Akzentfarbe. Zusammen heben die beiden Farben die gefühlte Raumtemperatur um ein paar Grad an. Das Ergebnis ist eine weiche, gemütliche Kuschelatmosphäre mit Wohlfühlcharakter. Das helle, frische FischblauProduktdetails fungiert hierbei als leichter Komplementärkontrast, das sich harmonisch eingliedert, aber die Atmosphäre mit ein bisschen „frischem Wind“ belebt.

Jungenzimmer zum Entspannen und Wohlfühlen Fischblau, Kängurubeige und Delphinblau

Blautöne haben eine entspannende Wirkung und verbreiten ein Gefühl von Frische und Leichtigkeit. Für ein blaues Jungenzimmer eignet sich das helle FischblauProduktdetails ideal als Flächenton – der positive Nebeneffekt: Hellblau weitet Räume optisch, daher ist es für das Einrichten von kleiner geschnittenen Jungenzimmern eine gute Wahl. Das etwas kräftigere DelphinblauProduktdetails als Akzentton unterstützt  den beruhigenden Farbcharakter von Blau und fördert den Schlaf. Damit das Babyzimmer aber nicht zu kühl wirkt, verbreitet das kuschelige KängurubeigeProduktdetails hier die nötige Portion Wärme. Dieses Dreiergespann wirkt beruhigend, wohlig und kontrastreich durch die Kombination aus kühlen und warmen Tönen.

Jungenzimmer für innere Ruhe und guten Schlaf Geckogrün, Kängurubeige und Fischblau

Grüntöne haben grundsätzlich eine ausgleichende, vitalisierende und harmonische Farbwirkung. Daher wirkt ein frisches GeckogrünProduktdetails im Babyzimmer sehr beruhigend und ausgleichend. Durch den etwas höheren Blauanteil im Geckogrün, lässt sich die Nuance wunderbar mit Blautönen wie FischblauProduktdetails kombinieren. Als wärmender Kontrast eignet sich hier das wohlige KängurubeigeProduktdetails. Zusammen verbreiten sie eine sorglose, naturnahe Stimmung im Babyzimmer und fördern das Einschlafen. Sowohl das Fischblau, als auch das Kängurubeige eignen sich hier hervorragend als Flächenton – der Unterschied liegt an der Wirkung, die Sie im Jungenzimmer kreieren möchten: Für ein optisch gestrecktes, luftiges Babyzimmer wählen Sie Fischblau. Für ein warmes, kuscheliges Ambiente greifen Sie zum Kängurubeige als Flächenton.

Tipp der Farbexperten: Die richtigen Farben für Kinderzimmer mit schwierigen Grundrissen 
Nicht jedes Kinderzimmer ist perfekt geschnitten – aber die Wirkung jedes Raumes lässt sich durch die richtigen Farben entscheidend verbessern. Je kleiner der Raum, desto heller sollten die Farben sein, denn lichte Farbtöne lassen das Zimmer großzügiger wirken. Größere Zimmer profitieren dagegen eher von dunkleren Farbtönen – sie nehmen den großen Räumen ein Stück der Weite und verleihen ihnen Geborgenheit und Gemütlichkeit.

Hier erfahren Sie, wie Sie Zimmer mit schwierigen Grundrissen durch Farben besser in den Griff bekommen. 

Jetzt teilen: