Jedes Kind(erzimmer) braucht einen Helden – den Farbenfreunde Schutzheld

In Kinderzimmern wird gemalt, gebastelt, gespielt und getobt. Auf all das muss die Gestaltung des Kinderzimmers ausgerichtet sein. Dabei werden manche Wandbereiche stärker beansprucht als andere. Deshalb entwickelte Alpina den Farbenfreunde Schutzheld. Ein transparenter Wandschutz für Nachwuchs-Picassos, die ihre Werke gern auch mal direkt auf der Wand des Kinderzimmers platzieren. Der Alpina Schutzheld ist ein reinigungsfähiger, transparenter Schutzüberzug, der auf die Wandfarbe aufgetragen wird und hier sowohl die Fleckenanfälligkeit reduziert als auch das sanfte Abwischen von Flecken ermöglicht.

Lesen Sie hier Schritt für Schritt, wie einfach die Schutzfarbe aufgetragen wird.

DIY-Anleitung

Benötigtes Material: 

  • Alpina Schutzheld
  • Schraubenzieher
  • Abklebeband
  • Flächenstreicher oder kleine Farbrolle
  • Zusätzlich ein Rührholz

Den Deckel der Farbdose vorsichtig mit einem Schraubendreher ringsherum anheben und den Deckel abnehmen.

Vor der Anwendung wird die Schutzfarbe mit einem Rührholz (aus dem Baumarkt) gut aufgerührt.

Tipp: Wenn Sie das Rührholz zuvor befeuchten bzw. unter Wasser halten, bleibt die Farbe nicht zu sehr daran haften und lässt sich nach Gebrauch leichter entfernen.

Kleben Sie zu schützende Bereiche, wie Lichtschalter oder Türrahmen, mit Malerband ab. Auch abgetrennte Bereiche, etwa ein Sockel oder eine halbhoch gestrichene Wand, werden mit einem Streifen Malerband abgeklebt.

Tragen Sie die transparente Schutzfarbe „Schutzheld“ dünn auf die Wand auf. Dies kann mit einer kurzflorigen Farbrolle geschehen oder einem breiten Flächenstreicher.

Beim Auftragen sieht man einen milchigen Farbfilm – aber keine Sorge, der Schutzheld trocknet klar transparent auf. 

Siehe oben.

Das schützende Abklebeband kann gleich nach Abschluss des Anstrichs von der Wand sowie von den anliegenden Bereichen entfernt werden.

Das Ergebnis. Intensive Farbtöne können durch den Schutzhelden etwas dunkler erscheinen, am besten vorher an einer unauffälligen Stelle testen. Oder damit einfach zwei Bereiche optisch voneinander trennen. 

Jetzt teilen: