Add a topic

Olivgrün Wandfarbe: Dezent & natürlich - Alpina Farbtöne

Die Wandfarbe Olivgrün lässt sich vielseitig einsetzen. In Kombination mit anderen, natürlichen Farbtönen entsteht eine beruhigende Atmosphäre.

Blaue Wandfarbe sorgt für Entspannung und Ruhe

Immer im grünen Bereich bewegen Sie sich mit sympathischen, gedeckten Olivtönen, die ausgesprochen ruhig und entspannend wirken. Mit ihrer natürlichen Ästhetik schaffen sie in jedem Raum eine entspannte Atmosphäre der Ruhe und Erholung, in der man sich geborgen und sicher fühlen kann.

Obwohl sehr unaufdringlich in der Farbwirkung, hat Olivgrün als Wandfarbe eine große Farbtiefe, die mühelos ganze Räume zusammenhalten kann. Der erdige Farbton eignet sich daher perfekt als dezenter Hintergrund für rustikale bis moderne Stile, die er im Hier und Jetzt verankert.

Die Wirkung der Wandfarbe Olivgrün

Natürliche Töne wie „Olivenhain“ schaffen eine Atmosphäre, die zum Abschalten und Auftanken einlädt. Vor allem in Begleitung zeigt dieses warme Grün sein ganzes Potential: Je nach Geschmack kann die anregende oder die beruhigende, die gelbe oder grüne Seite des Olivs unterstrichen werden.

Holz scheint wie gemacht für den Farbton, Leichtigkeit schenkt frisches Weiß in Möbelstücken, die vor der sattgrünen Wand sogar deutlich präsenter wirken.

Von der Natur inspiriert: Eine helles Quellblau wie „Stilles Wasser“ frischt das Grün auf und lässt es raffinierter, moderner wirken. In Kombination mit natürlichen, warmen Farben von Creme über Braun bis Taupe sowie Naturmaterialien strahlt die Farbe Olivgrün dagegen Verwurzelung und Naturverbundenheit aus.

Besonders traditionsbewusste Stile gewinnen durch einen olivfarbenen Hintergrund, der stilvoll und trotzdem natürlich wirkt. Dabei kommen dunkle Hölzer am besten zur Geltung vor Wänden in helleren Olivtönen, die eine ruhige Atmosphäre schaffen, in der sich entspannt arbeiten lässt.

Schöne blaue Innenfarbe – alleine oder in Kombination

Den natürlichen Charakter von Olivgrün als Wandfarbe heben warme Holzböden hervor, Sisal, Leder und Beigetöne sind harmonische Partner, während Mokka ruhige Akzente setzt.

Zusammen mit Grau und Anthrazit wirkt der Grünton elegant, Akzente in Ziegelrot oder Lavendel locken seine moderne Seite hervor. Im Duo mit Pink gibt sich selbst ein dunkles Olivgrün sehr frisch und lebhaft, klassisch ist die Kombination mit Bordeaux und weichem Creme.

Gar nicht herbstlich, sondern ausgesprochen modern und sehr charmant wirkt Olivgrün mit Akzenten in pudrigem Altrosé wie „Wolken in Rosé“. Das Paar macht auch eine gute Figur, wenn man sich die beiden Farbtöne an der Wand näherkommen lässt.

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten mit Olivgrün als Innenfarbe

Vor allem im Großstadtdschungel halten sie Einzug: Blatt-, Tropen- und Palmenprints sind ein großes Thema als Wohnaccessoires, Dekoelemente, auf Stoffen oder als Tapeten. Perfekt dazu passen vielseitige Olivtöne, die es in einer breiten Palette gibt mit warmen, kühlen, bläulichen und gelblastigen Untertönen und die das Zuhause zu einer urbanen Oase werden lassen.

Kräftige Olivtöne können aber nicht nur auffällige Musterungen gut wegstecken, sondern vertragen durchaus auch Farbe: Neben einer dezenten Palette in Weiß und Beige unterstreichen einzelne orangefarbene Akzente den warmen Charakter des Grüns und sorgen für Leben im Raum. Mit kühlem Mint bis Türkis verpassen Sie Olivtönen einen Frischekick, der jung und dynamisch wirkt. Seinen erdigen Charakter behält Olivgrün dagegen neben Terracotta, das mit rustikalem Holz und Steinböden harmoniert.

Waldbaden zu Hause: Die kraftvolle, verlässliche Ausstrahlung von Olivtönen schenkt gerade modernen Interiors Geborgenheit, holt ein Stück Natur in die eigenen vier Wände und schafft eine erholsame Oase der Ruhe.

Jetzt teilen: