Add a topic

Kraftvolles schwedenrot als Wandfarbe

Die Farbe Schwedenrot – Eine berühmter Farbton, der skandinavische Häuschen ziert und der auch in den eigenen vier Wänden einen schicken Eindruck macht.

Schwedenrot Wandfarbe – ausdrucksstarkes und kräftiges Rot

Schweden ohne die typischen roten Holzhäuser kann man sich fast nicht vorstellen. Aber warum hat sich scheinbar ein ganzes Land auf einen Farbton geeinigt? Noch dazu auf ein tiefes Rot, das alles andere als unauffällig ist? Dahinter stecken Geltungswille und Sparsamkeit.

Die Geschichte der Farbe Schwedenrot

Schwedenrot als Farbe im Außenbereich einsetzen

Bereits im Mittelalter baute man im schwedischen Ort Falun das begehrte Kupfererz ab, das weltweit vertrieben wurde und die Stadt reich machte. Irgendwann kam ein findiger Geist auf den Gedanken, auch die Abfallprodukte zu verwenden, und nach dem Erhitzen konnte man ein, aufgrund von Eisenoxid, braunrotes Farbpigment gewinnen – Falunrot oder Schwedenrot war geboren.

Es wurde zur beliebten Farbe für Außenanstriche an Häusern, weil es auf den ersten Blick Backsteinbauten imitierte und so an die Häuser der wohlhabenden Händler in Holland erinnerte. Herrenhäuser und Kirchen übernahmen den Trend, und bis zum 17. Jahrhundert verbreitete er sich über ganz Schweden. Bis heute ist Falunrot die Nationalfarbe des Landes.

Bei uns ist der Farbton vor allem für Gartenhäuser beliebt, welche an malerischen schwedischn Landschaften erinnern. Gerade im Garten, umgeben von viel Grün, leuchtet ein tiefes Rot wie die Alpina Wetterschutz-Lackfarbe „Schwedenrot“ über den Komplementärkontrast besonders schön.

Ebenfalls begehrt sind Haustüren in noblem Tiefrot, die den Blick zum Eingang ziehen und ein warmes Willkommen ausstrahlen.

Schwedenrot als Innen- und Wandfarbe

Auch im Innenbereich machen die eleganten, gedämpften Rottöne eine gute Figur. Mit viel Persönlichkeit, selbstbewusst und einnehmend färbt ihre lebendige Wärme auf die Räume ab und schafft so aufsehenerregende Eingangs- oder stimmungsvolle Esszimmer, die zugleich sinnlich und behaglich wirken.

Temperamentvolles Tiefrot als Innenfarbe setzt ein starkes Statement im Raum, jedoch ganz ohne sich aufzudrängen. Intensiv und stilvoll schafft es eine sinnliche Atmosphäre mit einem Schuss Grandezza.

Mit eleganten Akzenten in Schwarz und Grau oder in Cremenuancen gibt sich das satte Rot klassisch. Seinem warmen, reichen Charakter tun kühles Silber, Kristall und schwarzes Metall gut als kühlender Kontrast.

Tiefrote Wände sind imTiefrote Wände sind immer ein Blickfang, und schon eine einzige Wand in dem intensiven Farbton versorgt den ganzen Raum mit Energie. Das macht die Wandfarbe Schwedenrot zu einem faszinierenden Akzentton, dessen kraftvolle Ausstrahlung nur noch dezente Begleitfarben braucht wie eine Palette in weichen Grautönen. Seine volle Energie entfaltet ein Schwedenrot wie „Flammendes Herz“ mit den ebenfalls intensiven Orangetönen Sonnensturm und „Happy Weekend“.

Zusammen mit urbanen Graunuancen und einem geradlinigen Einrichtungsstil gibt sich Tiefrot sehr modern. Mit dunklen Hölzern kann der Rotton dagegen seinen opulenten Charakter ausspielen.

Jetzt teilen: