Aufpeppen statt wegschleppen

Mit Upcycling gegen die Wegwerfgesellschaft

Holzmöbel vor dem Upcycling: Stuhl, Hocker und Nachttisch.

Mit den richtigen Farben und Lacken wird  aus einem Fall für den Sperrmüll im Handumdrehen ein ganz persönliches Unikat, das nicht nur toll aussieht, sondern auch gut für die Umwelt und das Gewissen ist. Kein Wunder also, dass Upcycling nach wie vor groß im Trend ist. 

Manchmal ist einfach der Lack ab. Der alte Küchenstuhl sieht schäbig aus, die dunkle Eichenkommode passt nicht ins moderne Ambiente, das Regal hat abgeplatzte Ecken. Was dann häufig folgt, ist der Gang ins Möbelhaus. Und anschließend die Fahrt zum Recycling-Hof, um die ungeliebten alten Möbelstücke zu entsorgen. 2016 wurden laut dem Statistischen Bundesamt deutschlandweit rund 2,4 Millionen Tonnen Sperrmüll entsorgt. Dabei geht es auch anders: Mit ein bisschen Kreativität und den passenden Farben verwandeln sich unscheinbare Möbel und ungeliebte Einrichtungsgegenstände im Handumdrehen in neue Lieblingsstücke. Und auch draußen, rund ums Haus, bietet Upcycling viele Optionen, z.B. einen frischen Anstrich für den Gartentisch. Lust auf mehr Inspiration? Hier haben die Alpina Farbexperten viele praktische DIY-Anleitungen und kreative Tipps rund um das Lackieren gesammelt. 

Farbe und Stil – passt das noch, oder muss das weg?
Petrol und korb farbene upcycling HolzStühle.
Besser alte Stühle vom Flohmarkt adoptieren, als neue zu kaufen. Mit gleichem Lackanstrich passen sie direkt zusammen, und die unterschiedlichen Formen schaffen eine spannende Abwechslung. Bloggerin Lucie Marshall zeigt euch wie es geht. (Bildquelle: Lucie Marshall/Alpina)

Upcycling eignet sich besonders für Möbelstücke, die noch funktionsfähig sind – aber farblich oder vom Stil her nicht mehr zur persönlichen Wohngeschmack passen. Dann wirkt ein neuer Anstrich oft Wunder – denn bereits ein einfacher Farbwechsel kann den gesamten Charakter des Möbelstücks verändern. So lassen sich auch „stilistische Problemfälle“ in ein neues Licht rücken und perfekt an die anderen Möbel und die gewählten Wandfarben anpassen. Alte Eichenstühle bringen z.B. mit einem bunten Lack neuen Schwung in die Küche, die altbackene Kommode wird weiß lackiert und macht im Bad oder Flur als Ablage eine attraktive Figur.  

Kreativtechniken für einen individuellen Hingucker

Der alte Holzstuhl ist zu langweilig? Oder das Designerstück zu teuer? Mit einfachen, aber effektvollen Kreativtechniken lassen sich ganz persönliche Lieblingsstücke schaffen. Ist gerade keine Lasur zur Hand, können einfache Holzmöbel auch mit etwas weißer Wandfarbe, Wasser und einem Schwamm in der ungewöhnlichen „Kalk-Optik“ gestaltet werden. Wer mag, kann mit einer Schablone und etwas Lack zusätzliche Verzierungen hinzufügen – für eine ganz persönliche Note. Alpina hat es vorgemacht: Shabby Chick Unikat DIY. 

Die richtige Vorbereitung – Schleifen ist halb so wild!

Viele Anwender schreckt das vermeintlich aufwändige Abschleifen ab. Es dient dazu, die Oberfläche des alten Lacks aufzurauen damit der neue Anstrich besser hält. Tatsächlich hält sich der Aufwand glücklicherweise in Grenzen. Großflächige Bereiche lassen sich schnell und einfach per Hand mit einem Schmirgelpapier (z.B. 60er oder 80er Körnung) behandeln. Wer einen Schwingschleifer besitzt, kann sich die Arbeit zusätzlich erleichtern. An den Ecken, Kanten und kleinteiligen Verzierungen lohnt es sich, sorgfältig zu arbeiten – entweder per Hand oder vorsichtig mit einem schnelldrehenden Multifunktionswerkzeug (Dremel). Denn gerade diese Stellen sind oft stark beansprucht und damit die ersten, an denen der Lack wieder abplatzt. Meistens ist das Anschleifen in in wenigen Minuten erledigt – und damit viel schneller und umweltfreundlicher als die Fahrt zum Recycling-Hof.

Der richtige Lack – stimmen auch die inneren Werte?
Spielzeug Schaukelpferd bunt lackiert mit Alpina Lacke.
Ein Schaukelpferd kann mehreren Generationen Freude bereiten. Mit Alpina Buntlacken für Innen bekommt es einen zeitgemäßen Anstrich.

Der Gang in den Baumarkt zeigt: Lacke für Innen und Außen gibt es in Hülle und Fülle. Häufig jedoch unterscheiden sich die Angebote nicht nur bei den verfügbaren Farbtönen, sondern auch im Blick auf Verarbeitungsqualität, Umwelt- und Gesundheitsfreundlichkeit. Empfehlenswert sind Lacke, die eine ausgezeichnete Deckkraft mit einer besonders hohen Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit kombinieren, z.B. die Alpina Lacke für den Innenbereich, Die Lacke sind in acht verschiedenen Farbtönen verfügbar, mit dem Blauen Engel ausgezeichnet und vom AgBB (Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten) geprüft. Damit eignen sie sich auch zum Lackieren von Kindermöbeln oder Kinderspielzeug. Da die Alpina Lacke wasserbasierend sind, sind sie zudem besonders geruchsarm und können problemlos in der Wohnung verarbeitet werden.

Bitte einen Hauch mehr Blau – der Farbmisch-Service für Alpina Color Buntlacke

Viele Baumärkte bieten ihren Kunden auch für Lacke einen praktischen Farbmisch-Service an, z.B. für die schadstoffarmen und schmutzabweisenden Alpina Color Buntlacke. Der gewünschte Farbton wird anhand einer Farbpalette oder über ein mitgebrachtes Farbmuster ermittelt und dann individuell vor Ort angemischt. So lässt sich die neue Farbe perfekt an die eigenen Vorstellungen und den persönlichen Einrichtungsstil anpassen. Das Ergebnis: alte Möbelstücke in neuem Glanz. Grundsätzlich ist aber das Mischen von Lacken ebenso einfach wie im Tuschkasten. Solange Sie Alpina Lacke des gleichen Glanzgrades mischen (matt mit matt und glänzend mit glänzend) können Sie spielend Ihren persönlichen Lieblingston treffen. 

Bringen Farbe ins Freie – bunte Lacke für den Außenbereich
Holz und Metall Garten Terrassen Möbel in grün und blau gestrichen mit Alpina Lacke.
Alte Terrassenmöbel freuen sich über einen neuen Anstrich und halten so noch viele Jahre. Warum nicht gleich eine neue Farbe ausprobieren? Die Auswahl gibt es bei Alpina.

Wenn der Lack sich langsam von den Gartenmöbeln löst und das Metall kleine Rostnester bilden, ist es höchste Zeit für einen neuen Anstrich. Wichtige Auswahlkriterien: Ein hochwertiger Lack für den Außenbereich muss besondere Anforderungen an die Wetter- und UV-Beständigkeit erfüllen. Und auch die Umweltverträglichkeit wird immer wichtiger. Für die meisten Anwendungen sind umweltfreundliche, wasserbasierte Acryllacke eine sehr gute Lösung, z.B. die Alpina Buntlacke für den Außenbereich. 

Praktisch im Außenbereich – einmal sprühen, statt dreimal streichen
Vorher, nachher Bild von rostigem, schmiedeeisernem Gartentisch der vom Rost befreit wird und durch Upcycling wieder weiß ist.
Selbst rostiges Schmiedeeisen lässt sich im Handumdrehen upcyclen – wir zeigen euch sogar wie.

Aber nicht nur großflächige Möbel, sondern auch kleinteilige oder filigrane Objekte – z.B. ein Gartentisch mit einem verschnörkelten Metallfuß – sind mit dem passenden Produkt keine große Herausforderung mehr. Denn mit den Alpina Anti-Rost Metallschutz-Lacken lassen sich die drei wichtigsten Schritte beim Upcycling in einem einzigen Arbeitsgang erledigen. Der Rost-Schutz muss nach der Vorbereitung des Untergrunds lediglich einmalig aufgetragen werden – und schon sind die Grundierung, der Rostschutz und die Lackierung erledigt. Und wer es sich besonders bequem machen möchte, legt den Pinsel zur Seite und trägt den 3-in-1-Lack einfach mit der praktischen Sprühdose auf. 

Jetzt teilen: