Test

Persönlichkeitstest Farbe

Welcher Jahreszeiten-Typ sind Sie?

Aus der Kosmetik kennen wir sie – die Einteilung in Jahreszeiten-Typen. Menschen, die sich eher dem Sommer, Frühling, Herbst oder Winter zuordnen, sagt man bestimmte Charaktereigenschaften und stilistische Präferenzen nach. Hier erfahren Sie, welche Jahreszeit am besten zu Ihnen passt.

Zarte Rosé-Nuancen erinnern an die ersten Frühlingsblüten und unterstreichen das feinfühlige, fröhliche Wesen des Frühlingstypen.
Der Frühlingstyp

Charakter
Dem Frühlingstyp wird ein zartes, fröhliches, zärtliches und neugieriges Wesen nachgesagt. Er hat einen feinen Geschmack für zierliche Details, eine unbeschwerte Natur und erntet Bewunderung für seinen anmutigen Charme. Seine Freunde beneiden sein Gespür für die kleinen Dinge des Lebens und schätzen seine sensible, liebevolle Art.

Einrichtungs-Stil
Die Inneneinrichtung des Frühlingstyps besticht durch ein freundliches, warmes Ambiente mit einer frischen, eher femininen Ausstrahlung. Abgerundete Formen, fröhliche Pastellfarben – nichts Grelles, Kantiges oder Lautes. Jugendlich und luftig-frisch muss es wirken! Aber auch gemütlich und farbenfroh, ohne zu bunt zu sein. Zu den jungen, romantischen Einrichtungsvorlieben des Frühlingstyps passen am besten leicht verspielte Wohnstile wie der Shabby Chic oder der Landhausstil.

Farbwelt
Ideal zum Frühlingstyp passen freundliche, unbeschwerte Pastelltöne mit warmem Unterton, zum Beispiel Apricot, Vanille, Beige, Creme- oder Offwhite-Nuancen. Wer einen etwas stärkeren Farbimpuls setzen möchte, greift zu Koralle, einem warmen Rosé oder einem strahlenden Sonnengelb. Aber auch kühle Töne passen wunderbar zum Frühlingstyp: ein weiches Mint und helles Apfelgrün wirken frisch und luftig. Dazu kombiniert man am besten warme, honigfarbene Hölzer sowie Accessoires aus Messing oder Roségold.

Das stille Graublau des Farbtons „Ruhe des Nordens“ aus der Farbfamilie „Feine Farben“ strahlt ruhige Gelassenheit aus.
Der Sommertyp

Charakter
Der Sommertyp hat ein feines Gespür für subtile Schönheit und liebt den Reiz des Neuen. Er ist einerseits intelligent, überlegt und vernünftig, andererseits jedoch flüchtig, aktiv und legt sich ungern fest. Im Grunde verfügt er jedoch über ein empfindsames, zartes Wesen, das nicht jedem auf den ersten Blick auffällt. Er besticht durch einen unkomplizierten, lässigen Charakter sowie durch die Balance zwischen Rationalität und feiner Empfindsamkeit. Freunde des Sommertypen genießen Spaß und Action mit ihm, können sich aber auch auf sein offenes Ohr sowie seinen guten Rat verlassen. 

Einrichtungs-Stil
Der Sommertyp wohnt gern individualistisch. Eine unaufdringliche, schnörkellose Raumgestaltung in kühlen Farbtönen passt am besten zu ihm. Die Farbnuancen sollten ideal auf einander abgestimmt sein – die Einrichtung ist erwachsen, modern und glänzt mit stilvollem Understatement. Dazu passen der cleane Skandi-Stil mit neutralen Grautönen oder auch eine modern klassische Ausrichtung mit Greige oder Creme Nuancen. Das eine oder andere verspielte Accessoire darf zwar nicht fehlen, ist aber sparsam eingesetzt und sorgsam gewählt.

Farbwelt
Die Farbpalette des Sommertypen ist überwiegend kühl, elegant, zart und pastellig. Dabei aber immer aschig angegraut oder rauchig mit einem Silberschimmer. Beispielsweise durch Perlweiß, helles Blaugrau, kühles Türkis, Aquamarin-Blau oder Taubenblau. Auch dezente Töne wie ein helles Taupe, Greige, Schiefergrau oder Mauve passen zum Sommertyp. Wer etwas wärmere Farbstatements setzen möchte, greift zu Rosé, Kirschrot oder Lavendel. Vor allem achtet der Sommertyp auf eine feine Abstimmung der Farbtöne ohne Ausreißer.

Freundlich, charmant und immer unaufdringlich ist der Farbton „Duft des Orients“ aus den Feinen Farben.
Der Herbsttyp

Charakter
Der Herbsttyp strahlt natürliche Gemütlichkeit und Ruhe aus. Er ist zuverlässig, robust und bodenständig. Traditionen und Heimat bedeuten ihm viel. Warmherzig, unprätentiös, realistisch und gesellig – so lässt sich der Herbsttyp beschreiben. Seine Gesellschaft vermittelt Geborgenheit. Langjährige enge Freundschaften und Familienbände bedeuten ihm mehr als alles andere. Er scheut Veränderungen und entscheidet sich anstatt dessen lieber für bewährte, zeitlose Lösungen.

Einrichtungs-Stil
Der Herbsttyp setzt auf Tradition. Er ist kein Trendsetter und verzichtet auf zierliche Wohnaccessoires – für ihn zählt konservative Gemütlichkeit. Sein Zuhause muss behaglich, einladend wirken und Geborgenheit ausstrahlen. Zum Herbsttypen passen großzügig geschnittene Räume für gesellige Runden mit breiten Polstermöbeln, auf denen seine Liebsten genug Platz haben. Gern mag er robuste, massive Möbelstücke aus schwerem Holz, ausladende Formen sowie Naturmaterialien wie etwa Sisal oder Fell. Warme Metalle wie Kupfer, Bronze oder Messing kombiniert er mit dickem Leder, Filz und derben, wärmenden Materialien wie naturbelassener Wolle.

Farbwelt
Die Vorliebe für Wärme und Geborgenheit des Herbsttyps spiegelt sich auch in seinen Farbpräferenzen wider. Dabei darf es gern kräftig zugehen! Ideal sind erdige Rottöne wie Rotbraun, Mahagoni, oder Rost, aber auch ein leuchtendes Englischrot oder tiefes Bordeaux sind gern gesehen. Gewürzfarben wie Ocker, Marsala, Senf bis Goldgelb verbreiten einladende Gemütlichkeit. Ebenso wie Terrakotta und Brauntöne in allen Facetten. Wer es eine Prise kühler mag, setzt auf opulentes Purpur oder beruhigende Grüntöne wie Oliv- oder Tannengrün. Wunderbar harmonisch passen hierzu Accessoires in Kupfer, Bronze oder Gold.

Das tiefe Azurblau der Farbe „Stolzer Wellenreiter“ aus den Feinen Farben ist geradlinig und kraftvoll zugleich.
Der Wintertyp

Charakter
Der Wintertyp verfügt über eine starke Persönlichkeit. Er ist zielstrebig und selbstbewusst. Mit seiner Stärke und Kompromisslosigkeit erntet er Respekt und Ansehen, kann damit aber auch anecken. Das stört den Wintertyp jedoch nicht, er muss es nicht allen recht machen, denn er weiß genau, wer er ist und was er will. Seine Freunde schätzen sein Streben nach Erfolg sowie sein Durchhaltevermögen und fragen ihn bei rationalen Angelegenheiten gern um Rat. 

Einrichtungs-Stil
Der Wintertyp hat keine Scheu vor gewagten Statements. Seine Inneneinrichtung ist repräsentativ mit starken Kontrasten, geradlinigen Formen und minimalistischem Design. Die Einrichtung in Schwarz-Weiß oder in Komplementärkontrasten steht ihm gut, denn er lässt sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Der Wintertyp hat nichts zu verstecken, er braucht keine nostalgischen Schnörkeleien, sondern bevorzugt auffällige Einzelstücke wie überdimensionierte Vasen in kräftigen Farben, einzigartige Designermöbel und Hochglanzoberflächen.

Farbwelt
Klar, kühl und kraftvoll ist die Farbpalette des Wintertyps. Ausgesuchte Statementfarben wie ein kräftiges Glutrot, Electric Blue, Ultramarin, Pink, Violett, Petrol oder Smaragdgrün kombiniert er gern mit Grau, Schwarz und Weiß und verstärkt so die Farbwirkung. Kein Statement ist dem Wintertypen zu gewagt – es darf gern auffallen und polarisieren.

Jetzt teilen: