Farbexperte

Lack mischen – geht das?

Individuellen Farbton einfach selbst mixen

Acryllacke können problemlos mit einander gemischt werden um den gewünschten Ton zu erhalten.

Die Auswahl an erhältlichen Farbtönen für Lack ist groß, doch manchmal muss es doch die individuelle Eigenkreation oder selbst angemischte Lackfarbe sein. Dann stellt sich die Frage: Welche Lacke kann man mischen?

Lack mischen – die Grundregel:

Buntlacke und Weißlacke einer Bindemittelart können Sie in der Regel miteinander mischen. Heißt, dass Sie Acryllack mit Acryllack bedenkenlos miteinander mischen können, um eine neue individuelle Farbe zu erhalten. Ebenso gilt dies für das Anmischen von Kunstharzlack mit Kunstharzlack. Generell: Gleiches mit Gleichem mischen ist möglich.

Lack mit Abtönfarben mischen:

Lacke jeder Art können Sie auch mit geeigneten Pigmenten (z. B. Abtönkonzentraten) abgetönt werden. Die bekannteste Variante ist wohl das „gebrochene Weiß“. Hier wird der weiße Lack mit ein paar Tropfen an Farbpigmenten von braun, umbra oder schwarz versetzt, um einen cremigen, nicht so grellen Weißton zu erhalten.

Das geht nicht!

Es ist nicht möglich, wasserbasierte Lacke (Acryllack) mit Kunstharzlacken zu mischen. Sie können sich nicht verbinden, flocken auf oder dicken ein. 

Farbexperten-Tipp

Die Lacke in einer kleinen Menge auf Verträglichkeit prüfen (z. B. in einem Joghurtbecher o. ä.)

Jetzt teilen: