Rost-Optik

Pressemitteilung vom

Für die erfolgreiche Linie „Farbrezepte“ der Traditionsmarke Alpina, die gerade um neun weitere fertig abgetönte Wandfarben ergänzt wurde, gibt es nun auch Zuwachs bei den innovativen Kreativeffekten.

Neben den bereits eingeführten Effekten Metall Accent, Goldrausch (die in verschiedenen Nuancen erhältlich sind) sowie Linienspiel, Beton Art und Putzlust zeichnet sich auch die Rost Optik nicht nur durch ein stilvolles Ergebnis aus, sondern auch durch die Einfachheit der Verarbeitung.

Jedermann und -frau kann ab sofort mit der Rost Optik die eigenen vier Wände kreativ und wirkungsvoll gestalten und den Räumen dadurch einen ganz eigenen Charakater verleihen – und das in nur einem Verarbeitungsschritt. Die hochwertige Optik gibt den Wänden einen Vintage-Look, der sich ideal mit Akzentwänden der Farbrezept-Töne kombinieren lässt.

Tim Mälzer hat gemeinsam mit dem FarbDesignStudio des Unternehmens – dem Kompetenzteam, das als Impulsgeber in der professionellen Farbberatung Architekten und Maler ebenso bedient wie auch den Handwerkerbereich – die Farbrange entwickelt und benannt. Tim Mälzer äußerte sich in einem Interview zum neuen Effekt Rost Optik:

TM: Es ist ein top-aktueller Design-Trend. Ich komme ja viel rum und habe ihn bereits in den angesagten Metropolen gesehen – zum Beispiel in Barcelona, London, New York … Nicht in den Mainstream-Locations, da nicht. Aber in angesagten Insider-Lokalen. Das spricht für den Effekt.

Wie wirkt er?

TM: Wie ein kleines Kunst-Objekt an der Wand. Ein charismatisches Highlight im Raum. Die Wand erzählt eine Geschichte: schön gealtertes Eisen, vielschichtig mit authentischem Charakter. Die Farbgebung erzeugt eine warme Raumstimmung und lässt ein exklusives Ambiente entstehen. Und das Beste: Man hat es selbst gemacht. Das find' ich daran ja so gut.

Aber er ist doch ein reiner Akzent, oder?

TM: Ja, natürlich, niemand möchte einen völlig „verrosteten“ Raum, um mal provokativ zu werden. Es ist ein Akzent, klar. Aber der macht sich verdammt gut, insbesondere in Verbindung mit hellen Wandfarben der „Farbrezepte“. Meiner Meinung nach passen die neusten Kombinationen ideal zu „ROST OPTIK“: „Caffe Latte“, „Erste Sahne“ oder „Felsenmeer“. Wer mehr wagt, kombiniert es mit „Das Gelbe vom Ei“.

Die Kreativeffekte der Alpina Farbrezepte sind so besonders, weil sie durch die enthaltenen Effekt-Quarzsande (wie in der Rost Optik) und Pigmente (in den Metall Accent Tönen sowie Goldrausch) der Oberfläche eine einzigartige Struktur verleihen. Die Gestaltungselemente, die dem Verbraucher dadurch möglich sind, haben einen besonderen Charme.

Unterschiedliche Oberflächenstrukturen liegen im Trend: sie brechen monotone Flächen auf und zaubern durch die samtenen Oberflächen Lichteffekte im Raum. Insbesondere metallisch wirkende Akzente bringen eine Exklusivität in die Lebens- und Wohnräume.

Die Farbrezepte bieten aktuelle Trend- Kombinationen, bei denen sich der Verbraucher sicher sein kann, dass sie harmonieren: auch für die Rost Optik bietet Alpina dem Verbraucher anschauliche Rezepte, wie sich der warme Rost-Ton harmonisch mit einem gedeckten „Caffe Latte“ oder einem Off-White Ton wie „Erste Sahne“ kombinieren lässt. 

Ein sattes Gelb, wie in „Das Gelbe vom Ei“ wird bei dem Aufeinandertreffen mit der Rost Optik noch intensiver und lässt den Raum leuchten.

Mit dem Launch der Produktlinie „Farbrezepte“ im Oktober 2010 hat ALPINA dem Segment der kreativen Wandgestaltung völlig neue Impulse gegeben. Dieses neue Farbkonzept, zu der eine umfangreiche Produktrange gehört, schlägt dem Verbraucher Rezepte vor, wie er mit wenigen Zutaten sein Zuhause verschönern kann. Die Produktlinie besteht aus fertig abgetönten Wandfarben in vierzig Farbtönen sowie nun vier Effekt- und einer Strukturfarbe und einem dekorativen Putz.

Gerade hat Öko-Test ein Produkt der Farbrezpte Linie – den Farbton „Zitronenfalter“ – mit „Sehr Gut“ bewertet.