Alpinaweiß gewinnt bei Stiftung Warentest!

Pressemitteilung vom

Beim Vergleichstest von weißen Wandfarben liegt Alpinaweiß ganz vorn

Wenn Wände und Decken einen neuen Anstrich benötigen, geht der Heimwerker in den nächsten Baumarkt und kauft frische Farbe. Doch spätestens vor dem Regal mit der riesigen Angebotsvielfalt stellt sich die Frage: Welche Farbe ist die denn nun die Beste? Das wollte auch die Stiftung Warentest möglichst genau wissen und bat 46 weiße Wandfarben ins unbestechliche Prüflabor.

Alpinaweiß überzeugte mit einem ersten Platz beim aktuellen Vergleichstest und der Gesamtnote 1,6, veröffentlicht im Heft 5/2012. Die zweitbeste Note im Test erhielt das Produkt Alpina Naturaweiss, das sogar für Allergiker geeignet ist. Der Sieger gewinnt „mit sehr guter Deckfähigkeit und gutem Aussehen“ des Anstrichergebnisses, urteilen die Tester. In den beiden wichtigen Kategorien Anstricheigenschaften und Verarbeitung erhielt Alpinaweiß mit 1,7 jeweils Bestnoten im Test. Mit dem Ergebnis unterstreicht Alpina eindrucksvoll die hohe Qualität und die sehr guten Verarbeitungseigenschaften von Europas meistgekaufter Wandfarbe. Auch bei der Prüfung der Inhaltsstoffe schnitt die Farbe mit der Note 1,5 sehr gut ab.

Für die Praxis empfehlen die Tester, besonderen Wert auf die Deckkraft einer Wandfarbe zu legen. Unterm Strich lässt sich so nicht nur Arbeitszeit, sondern auch Geld sparen. Gut deckende Farben wie Alpinaweiß mit einem Deckvermögen der höchsten Klasse 1 müssen für ein ansprechendes Ergebnis in der Regel nur einmal gestrichen werden. Die starke Deckkraft verzeiht auch kleine Fehler beim Anstrich und gleicht Unebenheiten – etwa bei Tapetenstößen – aus. Einmal trocken, ist Alpinaweiß sehr strapazierfähig. Leichte Verschmutzungen lassen sich dank Nassabriebbeständigkeit nach Klasse 2 problemlos mit Wasser und einem Schwamm wegscheuern.