Lassen Sie sich inspirieren!

Im Kinderzimmer ist eine reinweiße Wandgestaltung eher nicht zu empfehlen. Verwenden Sie Weiß hier nur, um kräftige rote, blaue, gelbe oder grüne Farben abzutönen und für Kinder geeignete Pastell-Nuancen zu mischen. Kinder brauchen Farbtöne, die zwischen beruhigend (z. B. ein sanftes Blau) und anregend (z. B. ein gelbliches Grün) changieren. Wichtig ist auch, dass Wandfarben in unterschiedlichen Tönen und Helligkeitsgraden gestrichen werden, um deutliche Kontraste zu schaffen, die das dreidimensionale Sehen von Kindern fördern. Sie können allerdings, wenn Sie ein kindergeeignetes Ambiente mit einem schlichten, neutralen Weiß kombinieren möchten, die Decke und den oberen Abschnitt der Wände weiß gestalten und einen farbenprächtigen breiten Sockelstreifen vom Boden bis zum oberen Fenster- oder Türrahmen streichen. Wenn sich der Geschmack der Kleinen dann mal ändert, können Sie das Zimmer mit wenig Aufwand ganz leicht umgestalten.

... mehr lesen