Inspiration

Wandfarben fürs Esszimmer

Appetitanregende warme Wandgestaltung im Esszimmer

Farben beeinflussen unser Wohlbefinden, das macht sie zum idealen Stilmittel der Raumgestaltung. Alpina gibt Tipps zur Farbgestaltung im Esszimmer. 

Klar, im Esszimmer, in der Wohnküche oder der Essecke wird gegessen. Dies sind aber vor allem Orte, an denen das Leben spielt und die richtige Wandfarbe entscheidend ist. Hier kommen Familie und Freunde zusammen, hier wird kommuniziert, sich wohl gefühlt und gerne lange sitzengeblieben. Neben einem einladenden Tisch, bequemen Sitzmöbeln, einer angenehmen Beleuchtung und ausgewählten Accessoires steht die Wandfarbe im Fokus. Sie prägt das Ambiente eines Raumes maßgeblich. Je nachdem, welche Raumwirkung Sie in Ihrem Esszimmer erzielen möchten, bieten sich unterschiedliche Farbtöne an. Die Alpina Farbexperten sagen, welche Farben im Esszimmer zu Ihren Wünschen passen.

Gelbe, Orange und Rote Wände machen Appetit auf mehr

Essen ist Leidenschaft und Genuss. Welche Farbe würde dazu besser passen als Rot? Rot wirkt sinnlich, anregend, aktivierend, verspricht Lust und Leben. Haben Sie schon einmal darauf geachtet, wie viele Restaurants in Rot gestrichen sind? Der Grund dafür ist einfach: Rot regt den Appetit an. Und es schafft wie keine andere Farbe einen sinnlichen Rahmen, in dem Gespräche mühelos fließen und das Essen sogar besser schmeckt. Entscheiden Sie sich für rote Wandgestaltung, sollten Sie den roten Wänden ruhige Flächen und Materialien entgegensetzen, damit der Raum nicht zu unruhig und impulsiv wirkt: beispielsweise mit einfarbigen Sitzkissen oder Tischwäsche in Weiß, Grau oder Anthrazit.

Der rote Salon ist einer der großen Klassiker in der Inneneinrichtung. Elegante Akzente setzen heute Schwarz, Grau- oder Cremenuancen, Silber und schwarzes Metall wirken als kühlender Gegenpol zu den Rottönen. Setzen Sie zur Wand in sinnlichem Tief- bis Beerenrot ruhig auch auf ein bisschen barocke Pracht, zum Beispiel mit üppigen Blumenarrangements, bauschenden Vorhänge, einem großformatigen Gemälde, einem verzierten Spiegel über dem Sideboard oder funkelndem Kristall. Der Schlüssel sind bei allem Textur und Haptik, also schwelgen Sie einmal in Samt, Damast und Kristall, die, genauso wie die Wände in Tiefrot (Alpina Feine Farben „Tanz der Sehnsucht“Produktdetails), mit einer stimmungsvollen Beleuchtung noch gewinnen.

Neben Rot eignet sich auch Orange sehr gut als Farbanstrich für Esszimmer. Es vermittelt eine gesellige, animierende Atmosphäre, wirkt ebenfalls appetitanregend und fördert zugleich die Verdauung. Und keine Angst vor intensiven Farben: Kombiniert man Orangetöne zum Beispiel mit hellem Taupe, Greige oder kühlem Grau, wirkt es direkt gedämpfter, ohne seine warme Ausstrah-lung einzubüßenzu verlieren. Mit grau überhauchten Blautönen neben Orange kreieren Sie eine spannende Raumstimmung mit Retro-Flair, das Midcentury-Möbel perfekt in Szene setzt.

Wer sich im Esszimmer vor allem eine fröhliche, positive und sonnige Stimmung wünscht, sollte zu strahlendem Gelb als Wandfarbe greifen. Die Farbe verbreitet gute Laune, inspiriert und fördert die Kommunikation – beste Voraussetzungen für heitere Essen mit Gästen und anregende Gespräche. Im Zusammenspiel mit Grün- und Blautönen erzielen Sie eine natürliche, aufmunternde Raumatmosphäre. Wer leuchtendes Gelb hingegen mit Rot, Orange oder Pink kombiniert, schafft eine e-her exotische Stimmung.

Blau und Violett, die Appetitzügler
Blaue und Violette Wandfarben im Esszimmer zügeln den Appetit. Ein dunkler Blauton wirkt beruhigend und inspirierend zugleich – ideal für entspannte Abende mit tiefgründigen Gesprächen.

Den Farben Blau und Violett wird eine appetithemmende Wirkung zugesprochen, weshalb sie sich gut eignen für Menschen, die auf Kalorien achten. Blautöne wie „Stilles Wasser“Produktdetails aus der Alpina Kollektion Farbrezepte durchwehen den Raum wie eine frische Brise und schenken ihm eine angenehme Leichtigkeit, die luftige Stores und leichte Korbmöbel wirkungsvoll unterstreichen. Dunkle Nuancen von Nachtblau bis Petrol (Alpina Farbrezepte „Blaue Stunde“Produktdetails und „Petrol de Luxe“Produktdetails) schaffen dagegen dramatische und glamouröse Esszimmer, die mit betont edlen Gestaltungen noch gewinnen. Accessoires aus Silber und Samtbezüge schimmern im Licht von Leuchten und Kerzen und bringen Leben in den Raum.

Ein Esszimmer mit blauen oder violetten Wänden zeichnet sich durch eine regenerierende und harmonische Atmosphäre aus, die zudem die Konzentration fördert. Damit eignet es sich gleichermaßen für entspannende Abendessen als auch für inspirierende Gespräche. Warmtonige Naturholzmöbel setzen den eher kühl wirkenden blautonigen Wänden einen lebendigen Kontrast entgegen und gestalten so eine wohlige Atmosphäre im Esszimmer. Ähnlich verhält es sich mit Violett, dem helle Hölzer einen attraktiven und modernGegenpol entgegensetzen.

Grün im Esszimmer sorgt für Frische und Inspiration
Grüntöne im Esszimmer sorgen für Frische und Vitalität.

Für eine frische, natürliche Atmosphäre im Esszimmer empfehlen die Farbexperten von Alpina Grüntöne. Grün gestrichene Wände strahlen Energie und Lebenskraft aus. Dabei kommt es auf die richtige Nuance an. Gelbliche Grüntöne wirken vitalisierend, bläuliche Grüntöne eher ausgleichend. Mit warmen Holzmöbeln bis hin zu farbenfrohen Accessoires in Orange oder Rot lässt sich Grün nach Herzenslust kombinieren und damit die Raumstimmung variieren. Wie ein Picknick im Grünen wirken Farbkonzepte in verschiedenen Grünnuancen, die mit ruhigen Taupe- und Sandtönen und frischem Weiß ausbalanciert werden. Selbst wilde Muster sind kein Problem, wenn Sie sich konsequent in der grünen und beigen Farbfamilie bewegen.

Jetzt teilen: