Farbpsychologie

Farbsymbolik: Die Bedeutung von Gelb

Gelb ist die Farbe des Sonnenlichts und des Adels, gilt aber auch als Zeichen des Neids.

Gelb ist die strahlendste aller Farben – sie symbolisiert Licht, Heiterkeit ebenso wie Erleuchtung und Intellekt.

Vom Zitronengelb mit grünen Anteilen bis zum rötlichen und warmen Goldgelb spannt sich das Spektrum der Farbe Gelb. Gelb ist die hellste der Grundfarben und hat eine große Strahlkraft, da wir sie mit dem Gleißenden der Sonne verbinden. Von den warmen Farben ist sie die am wenigsten greifbare und unwirkliche. Gelb steht daher in vielen Kulturen für das Schöne, Heilige und Göttliche.

Bedeutung

Gelb bedeutet Leuchten und Helligkeit und vermittelt Freude. Wenn man sich eine leuchtend gelbe Umgebung vorstellt, bekommt man gute Laune – und was gute Laune macht ist beliebt. Gelb steht für einen scharfen Verstand und Intellekt. Daher sind weitere Bedeutungen von GelbProduktdetails die absolute Wahrheit, Rationalität und Weisheit. Im Gegensatz zu Rot, das körperlich anregend wirkt, beflügelt Gelb den Geist. 

Alles, was hellgelb ist, scheint sanft erleuchtet – diese Farbe steht für Interesse und aufkeimende Ideen.
Hellgelb/Vanille

Wo reines Gelb eine laute Aufforderung zur Aktivität ist, ist sanftes Hellgelb viel weicher. Ein leiser Schimmer statt der allmächtigen Erleuchtung. Helle Gelbtöne wie VanilleProduktdetails wirken wie ein Filter, der alles sanfter erscheinen lässt. Gelb erhält die Bedeutung der Fröhlichkeit und steht  für neue Ideen und aufkeimendes Interesse.

Goldgelb
Goldgelb steht für charismatische Herrschaft und überlegene Weisheit.

Die Farbe Goldgelb breitet sich sinnbildlich aus und strömt. Goldgelb ist präsent, luxuriös und extravagant. Es erinnert an Gold und Reichtum und symbolisiert Macht, Fülle, Energie und Stolz. Im Gegensatz zum schrillen, lauten Intellekt von reinem Gelb, steht Goldgelb für Weisheit, das etabliert und überlegen ist. Wie solide geschmiedete Pläne eines alten Königs.

Gelb hat die höchste Fernwirkung aller Farben – man sieht sie schon von sehr weitem. Daher wurde sie schon immer gern für Dinge genutzt, die in der Menge oder auf großer Distanz auffallen sollen.
„Gebrochene“ Gelbtöne

Gelb ist ein flüchtiger Farbton, da er mit geringsten Mengen anderer Farben sehr leicht zu „verunreinigen“ ist. Möglicherweise stand er auch deshalb zu Zeiten von Van Gogh für die Instabilität des Geistes. Grünliche oder bräunliche – „schlammige“ Gelbtöne stehen daher für die Unwahrheit, für Neid, Missgunst, Verrat sowie für Irrsinn.

Gelb hat die höchste Strahlkraft aller Farben – man sieht sie schon von sehr weitem. 

Mehr Farben und ihre Bedeutungen

Erfahren Sie auch etwas zur Bedeutung von Blau, Grün, Orange, Rot und Violett

Vollmar, Klausbernd (2017): Farben. Was sie bedeuten und wie sie wirken; Knaur: München.
Wolf, Isabelle (2011): Was Farben sagen. Die Sprache der Farben verstehen und gekonnt einsetzen in Einrichtung und Mode; Goldmann: München.

Jetzt teilen: