Farbpsychologie

Die Farbwirkung von Rot

Eine starke Farbe für eine kraftvolle Atmosphäre

Willkommen im roten Salon –leuchtende Granatapfel- und Korallen-Töne bekommen durch die Kombination mit edlen Grau- und hellen Holztönen eine warme und ruhige Note.

Die Farbe Rot steht in der Farblehre für Energie, Liebe, Feuer, Lebenskraft, Aktivität, Dominanz und Sinnlichkeit. 

Rot belebt und regt an. Die genaue Wirkung dieser Farbe hängt jedoch von ihrem Ton ab. Gelblichtoniges Rot erzeugt als Wandfarbe eine warme, wohnliche Stimmung. Bläuliches Rot dagegen schafft vor allem in Kombination mit Weiß einen eleganten, modernen Eindruck in der Raumgestaltung. Weiße Wände, Möbel und Accessoires wirken neben blaustichigem Rot besonders frisch. Es „schluckt“ Gelbschattierungen und bringt dadurch das Weiß zur Geltung. Frauen kennen diesen Effekt von Lippenstiftfarben, die Zähne zum Strahlen bringen. 

Rot ist immer ein Statement – nichts für schüchterne Gemüter. Es eignet sich gut, um starke Akzente zu setzen. Aber am besten auf kleineren Flächen. Da von Rot eine Signalwirkung ausgeht, kann es als Wandfarbe auf größeren Flächen bedrängend wirken. Streichen Sie Rot daher mit Bedacht! Wer sich Gemütlichkeit im Raum wünscht, kann eine blutrote Wand mit natürlichen Materialien wie Fell, Leder oder Sisal ausbalancieren. Ein moderner, urbaner, minimalistischer Einrichtungsstil lässt sich durch opulente Möbelstücke unterstreichen.

Cremige Weiß-Nuancen, Vanille oder zartes Gelb mildern die Signalwirkung von Rot und unterstreichen gleichzeitig seinen warmen Charakter.
Farbkombinationen für Rot

Rot ist eine sehr intensive, nahe Farbe, die in den Vordergrund tritt. Als Kombinationsfarben eignen sich helle Flächentöne wie Weiß oder gebrochene Weißtöne (Weißtöne, die mit einer winzigen Nuance braun oder schwarz versetzt sind; Altweiß), helltoniges Beige und Vanille. Zarte Grün- und helle Graunuancen passen ebenfalls gut zu Rot, ebenso wie intensives Gelb und Blau oder ein frisches MaigrünProduktdetails. Eine wohnlich-warme Stimmung erzeugen Sie mit warmen Rot-Orange-Tönen, die sich mit einem hellen Pastellgelb noch verstärken lässt. Eine elegante, moderne Atmosphäre entsteht, wenn Sie bläuliches Rot mit Weiß, Grau und Schwarz kombinieren.

Rot und Grün wirken am besten, in leicht abgetönten Nuancen. Zartes Meerschaumgrün mit einem kräftigen Rotton etwa ergibt einen spannenden Komplementärkontrast, ohne zu überladen.
Die Kombination von Rot und Blau bietet einen spannenden Kontrast, aber auch hier gilt: Kombinieren Sie jeweils einen hellen Basiston mit einem kräftigen Akzentton – auch gern in Form von Wohnaccessoires.
Jetzt teilen: