Die Farbexperten - Ein Blog über dein Zuhause

Mandel Schokoladen Cups mit zerbröselter Waffel und Eiscreme Füllung

Cremiges Hellbraun und warmes Dunkelbraun sind nicht nur unsere Herbstfarben wie die Alpina Farbrezepte Farben Chocolate und Sanftes Cashmere, sondern auch die Inspiration für unsere Schokoladen Cups. Wie man diese schokoladige Versuchung nachbackt, zeigen wir hier.

Draußen wird es kühler, die Teebox wird wieder mit winterlich klingenden Teesorten wie Kaminabend oder Hüttenzauber bestückt und alles was noch fehlt, ist eine süße Nascherei, um es sich in der herbstlichen Jahreszeit und der behaglichen Wärme deines Zuhauses richtig gemütlich zu machen. Genau dafür habe ich das perfekte Rezept: Mandel-Schokoladen Cups. Diese sind super schnell zubereitet und dazu auch noch gesund und lecker. Die warmen Braun Nuancen der süßen Mandel Schokoladen Cups, die mit Nussmouse, zerbröselter Waffel sowie Eiscreme gefüllt sind, verleiten einen dazu einfach mal die Füße hochzulegen und den Moment zu genießen. Und weil sie so lecker sind, sind sie auch wie im Nu vernascht.
Ich weiß, das klassische Schokoladendessert, wie es alle lieben, sollte eigentlich aus einer unverschämt großen Menge zarter Schokolade bestehen und auf gesundes Obst verzichten. Immerhin geht es hier um den sündhaften Genuss und nicht ums gute Gewissen, oder?
Dank des intensiven Geschmacks, wird jedoch nicht nur dir wohlig warm werden. Serviere die Cups für Gäste auf einer Etagere, vor leuchtendem Petrol oder edlem Purpur, und auch sie werden sich von der herbstlichen Stimmung vereinnahmen lassen. Ein Rendezvous mit dem Herbst kann so schön sein.

Selbstgemachte Schokoladen-Nuss-Cups mit Ice-Cream Füllung

Die fertigen Schokoladen Cups. Nussig-schokoladige Farben, die perfekt in die herbstliche Jahreszeit passen.

Rezept: Mandel-Schokoladen Cups mit Waffel und Nicecream

Meine Schokoladen Cups vereinen, dank der erlesenen Zutaten, den sündhaften Genuss mit einem guten Gewissen. Ein Geschmackserlebnis, welches es in sich hat und das ganz ohne Reue auskommt gibt es nicht? Doch, versprochen!

Waffelbrösel in einer Schale

Vor dem Backen: Fast wie der Sand am Strand nach einem Herbstregen. Nach dem Backen: Fast wie ein Lehmboden, am Ende eines heißen Sommers.

Ausgebackene Waffelbrösel auf einem Backblech

Beginnen wir mit dem Waffelteig – der gebacken nicht nur wunderschön Goldbraun ist sondern auch einen leckeren nussigen Geruch verbreitet.. Dafür müsst ihr zuerst alle Zutaten in eine Schüssel geben, vermengt sie und drückt sie anschließend in eine Backform . Umso flacher, desto besser. Die Waffel lässt sich auch hervorragend ein paar Tage im Voraus zubereiten oder du probierst lauwarm noch ein paar Stücke, bevor du die frisch gebackene Waffel für die Cups zerbröselst. Die warme, erdige Farbe der Waffel scheint nur so auf die schokoladige Komponente zu warten.

Aber nun zum wohl interessantesten Teil: Die selbstgemachte Schokolade.
Ja, ihr lest richtig. Es handelt sich hierbei nicht um den eingeschmolzenen Nikolaus von letztem Jahr, sondern um Kokosöl das mit Kakaopulver, Kokosblütenzucker, Vanilleextrakt und etwas Mandelmus miteinander erwärmt wird! Die Konsistenz ist etwas dünnflüssiger, aber meine Schoki sieht mindestens genauso sündhaft-sinnlich lecker aus wie gewöhnliche geschmolzene Schokolade. Und auch geschmacklich kann unsere DIY Schokolade mithalten.

Zum Schluss Eiscreme, das i-Tüpfelchen. Der Hochsommer ist zwar vorbeiund auch wenn man sich in letzter Zeit beim Eisverzehr nicht zurückgehalten hat, gilt doch stets: Es kann nicht zu viel Eis geben! Aber habt ihr schon mal welches aus gefrorenen Bananen probiert?
Damit der Bananengeschmack auch richtig intensiv ist, sollten die Bananen reif und schon einige braune Punkte aufweisen. Legt die Banane einfach über Nacht ins Gefrierfach. Am nächsten Tag die gefrorene Banane zusammen mit Kokosmilch, Zimt, Vanilleextrakt und etwas Mandelmehl im Mixer zu einer cremigen Masse vermengen. So schnell habt ihr wohl noch nie die unwiderstehlichste und gleichzeitig gesündeste Eiscreme aller Zeiten zubereitet. Im Kontrast zu der warmen braunen Farbe der Schokolade erinnert die Bananencreme mit ihrem cremigen Gelb an den Übergang der Sommerzeit hin zur dunklen Eleganz, die der Herbst und Winter mit sich bringen.

Jede einzelne Komponente ist an sich schon perfekt, aber zusammen unschlagbar. Also ganz egal ob ihr dieses Dessert nach einer leckeren Kürbissuppe oder doch zum Nachmittagsbrunch essen wollt, es passt einfach immer!

Nicecream aus gefrorener Banane

Gesundes und leckeres Bananeneis. Cremige Gelbtöne der Banane konservieren den Sommer für uns.

25-30 Minuten, 3-4 Personen

Zutaten:
50 ml Kokosöl
15 Gramm Kakaopulver
3 EL Kokosblütenzucker
1 TL Vanilleextrakt
1 TL Mandelmus

Für die Waffel
40 Gramm Reismehl
15 Gramm Tapiokastärke
15 Gramm Kakaopulver
2 TL Flohsamenschalenpulver
30 ml Kokosöl
30 ml Agavendicksaft
10 ml Kokosmilch

Für die Eiscreme Füllung
3 gefrorene Bananen
15 ml Kokosmilch
1 TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt
10 Gramm Mandelmehl

Zubereitung

In einem Topf das Kokosöl, Kakaopulver, Kokosblütenzucker, Vanilleextrakt und Mandelmus erwärmen. Die Schokolade in Förmchen füllen und kalt stellen.
Währenddessen den Backofen auf 180° vorheizen und in einer Schüssel alle Zutaten miteinander vermischen. Den Teig in eine Backform drücken und für 8-12 Minuten goldbraun backen.
Erst komplett abkühlen lassen und anschließend grob zerbröseln.
Für die Eiscreme gefrorene Bananen, Kokosmilch, Zimt, Vanilleextrakt und Mandelmehl in einen Mixer füllen und cremig pürieren.

Die gefrorenen Schokoladen Cups mit 1 EL Waffel und 1 EL Eiscreme in Schichten befüllen. Anschließend mit restlicher geschmolzener Schokolade abdecken.
Im Gefrierschrank für 20-25 Minuten kalt stellen oder sofort genießen.

Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Zur Datenschutzerklärung
OK