Die Farbexperten - Ein Blog über dein Zuhause

Farbe des Monats Juli: Orientalische Rottöne. Ein Fest für die Sinne

Anregend und lebhaft, dramatisch und sinnlich, warm und behaglich – die orientalischen Rottöne decken eine breite Palette von Stimmungen und Stilen ab, vom urbanen Chic bis zum klassischen roten Zimmer englischer Landhäuser.

Mittlerweile ist sogar durch Studien bewiesen, dass Rot nachweislich attraktiv macht. Die berühmte „Lady in Red“ zieht wohlwollende Blicke auf sich, und Kellnerinnen in roten Kleidern bekommen von männlichen Kunden sogar knapp 30 Prozent mehr Trinkgelb als die Kolleginnen in unauffälligen Farben.

Gäste werden Ihnen jetzt nicht unbedingt Geldscheine zustecken, wenn sie Ihre Wohnung in Rot streichen, aber der Boost an Attraktivität durch die Farbe gilt tatsächlich nicht nur für die Kleidung, sondern auch für Räume. Und das gilt besonders für die neuen, leicht verblassten Rottöne, die aussehen wie über Jahre von der Sonne gebleicht. Dadurch verlieren sie ihre bissige Schärfe, nicht aber ihre einnehmende Persönlichkeit.

Moodboard von roten Gewürztönen.

Die neuen gedämpften Rottöne wecken Assoziationen an orientalische Gewürzmärkte.

Rote Wandfarbe 2.0 – die neuen Nuancen geben sich entspannt und wohnlich

Bisher galt: Wer in Rot einrichtet ist entweder ahnungslos oder mutig. Sicher, keine andere Farbe dominiert einen Raum so wie die Palette von Ziegel- bis Blutrot, aber mit den neuen, fast sanften Nuancen zeigt sich Rot jetzt richtig handzahm. Und ausgesprochen wohnlich.

Es sind entspannte Rottöne wie gedämpftes Ziegelrot, warmes Sienna und Terracotta, die an die Kalkanstriche südlicher Häuser erinnern. Farbintensiv, aber nie schrill. Stimulierend, aber nicht anstrengend.
Ein perfekter Vertreter ist ein elegantes, gedämpftes Rotorange – einnehmend und eine Farbe, in der der Sommer noch lange nachglüht. Ihre lebendige Wärme färbt auf den Raum ab und schafft so aufsehenerregende Wohn- oder stimmungsvolle Esszimmer, die gleichzeitig sinnlich und behaglich wirken.

Welche Farben sorgen für das richtige Flair? Farbkombinationen, Wohnstile und Materialien

Mit dunklen Hölzern können die Rottöne ihren opulenten Charakter ausspielen, zusammen mit urbanen Graunuancen, mit Stein, Schiefer und einem geradlinigen Einrichtungsstil geben sie sich modern. Edel wirken Marmor, Cashmere und Seide vor Wänden in warmen Gewürztönen, denen auch Hellgrau, zartes Rauchgrün und Nudetöne schmeicheln.

Orangerote Wandfarbe im Wohnzimmer

„Duft des Orients“ verströmt eine behagliche Wärme, wirkt unaufdringlich und einladend.

Helle Leinenstoffe oder zurückhaltende Farben wie „Nebelzauber“ sehen stimmig aus als beruhigender Kontrapunkt zum starken Rot und heben die lebhafte Farbigkeit des Tons in den Vordergrund.

Kräftige Rotorange Wandfarbe im Wohnzimmer

Der lebhafte Rotton „Pures Glück“ weckt Assoziationen an marokkanische Gewürzmärkte und schafft behagliche Räume voller Wärme – mit einer Prise Schärfe.

Optimistisch und warm verwandeln die gedeckten Rottöne Räume in gesellige Begegnungsstätten, wo man in gemütlicher Runde gerne zusammensitzt.
Als Akzent eingebracht definiert ein Farbton wie „Pures Glück“ dabei Raumteile, als Flächenton wärmt es Zimmer und findet in Grau- und Taupenuancen dezente Mitspieler. Der reiche Farbton verträgt aber auch einen opulenten Stil mit reichen Farben, lebhaftem Mustermix und dunklen Hölzern. Moderner interpretiert harmoniert das vitale Orangerot mit Rauchblau und Offwhitetönen im coolen Retrolook.

Egg Chair vor einer orangeroten Wand

Den Retrolook der Farbkombi kann man wirkungsvoll unterstreichen mit einem Midcentury-Klassiker wie dem „Egg Chair“ von Arne Jacobsen.

Asiatisches Flair bekommen rote Wände mit Schwarz und Weiß und betont kantigen Möbeln. Großformatige Kalligraphien und grafische Muster wie breite Streifen verstärken den Effekt noch, während runde Formen und Altbauflair ein stilvolles urbanes Wohngefühl kreieren.

Granatapfel rote Wandfarbe im Wohnzimmer

Ein starker Schwarz-Weiß-Kontrast hält dominantem Rot stand und den Raum im Gleichgewicht.

Intensive Rottöne wie die Feine Farbe „Befreiter Feuervogel“ setzen ein kraftvolles Statement mit unverkennbarer Präsenz. Passend dazu sind Leder, Leinen oder Beton, die den kompromisslosen Charakter der Farbe betonen, Schwarz und Anthrazit sorgen für Struktur im Raum.

Kräftige rote Wandgestaltung in modernen Wohnzimmer

Kräftige rote Wandgestaltung in modernen Wohnzimmer

Auffällige Einzelstücke, die den Blick – genauso wie Rot – auf sich ziehen passen zum Farbcharakter. Denn Rot ist die große Geste. Zu ihm passt kein zierlicher Klappstuhl, sondern der ausladende Büffelledersessel. Rot ist kein Nippes, sondern die überdimensionierte Ethnovase.

Rot in Esszimmer und Küche: Der rote Salon modern interpretiert

Großzügig und mit unverkennbarer Grandezza zeigt sich Rot auch in opulenten Esszimmern. Haben Sie schon einmal darauf geachtet, wie viele Restaurants in Rot gestrichen sind? Der Grund dafür ist einfach: Rot regt den Appetit an. Und es schafft wie keine andere Farbe einen anregenden, sinnlichen Rahmen, in dem Gespräche mühelos fließen und das Essen sogar besser schmeckt.

Mittelrote Wandgestaltung im Esszimmer

Großzügig, gesellig und mit einer guten Portion Drama: Rottöne sind die Idealbesetzung für Esszimmer und Restaurants.

Der rote Salon ist einer der großen Klassiker in der Inneneinrichtung, den man auch relativ einfach zeitgemäß interpretieren kann. Die wenigsten sind heute noch ein Fan von üppiger barocker Pracht – aber ein paar Requisiten aus der Zeit werten moderne Esszimmer definitiv auf. Setzen Sie zur roten Wand zum Beispiel auf üppige Blumenarrangements, bauschende Vorhänge, ein großformatiges Gemälde, einen verzierten Spiegel über dem Sideboard, funkelndes Kristall oder Stoffservietten mit Paisleymuster in Rottönen. Der Schlüssel sind bei allem Textur und Haptik, also schwelgen Sie einmal in Samt, Damast, Kristall …, die, genauso wie die Wände in Rot, mit einer stimmungsvollen Beleuchtung noch gewinnen.

Perfekt sind rote Wände übrigens gerade für eigentlich schwierige Räume mit wenig Tageslicht, die klein oder ungünstig geschnitten sind. Esszimmer und Dielen in Rot wirken selbst dann, denn die aufwändige Gestaltung lenkt geschickt von den Mängeln ab.

Vom Esszimmer ist es nicht weit zur Küche, in die die Rottöne ebenfalls wunderbar passen. Zusammen mit Steinfliesen, rustikalen Holztischen und handbemalter Keramik versprühen ziegelrote Wände den Charme eines toskanischen Landhauses. Als Akzent eingebracht setzen sie in modernen Küchen Highlights.

Küche mit roter Wandgestaltung

Taupetöne, Champagnerbeige und Kieselgrau bieten den nötigen Ausgleich zu den roten Akzenten und balancieren sie aus.

Das Beste zum Schluss: Wohnen in Rosarot

Zum Abschluss einer meiner Favoriten in der Gestaltung mit Rot: Rosa. Klingt erst einmal schräg, ist aber eine sehr charmante und spannende Verbindung mit zwei Mitgliedern einer großen Farbfamilie. Die Farbkombi von warmem Rot mit Rosa oder sogar Pink ist gute Laune pur und wirkt am besten vor einem diskret minimalistischen Stil, der den Farben die Hauptrolle im Raum überlässt.

Rot gibt dabei dem zarten Rosa Rückgrat und streift ihm zuverlässig die Rüschen ab. Die Rosétöne dagegen nehmen Rot seine Schärfe und sorgen für gute Laune im Zimmer – rosarot eben …