Die Farbexperten - Ein Blog über dein Zuhause

Ein bisschen Deko für die Wände!

Keine Wand ist weiß! Bis auf einen weißen Streifen und weißen Decken ist jedes Zimmer gestrichen. Ich mag das so. Aber müssen denn dann noch Bilder an die Wände? Auf jeden Fall! Und das Tolle ist, die Bilder wirken ganz anders als vor weißen Wänden. Aber welches Bild passt wohin?

Antike Bilder und Bilderrahmen vom Flohmarkt

Fundstücke vom Flohmarkt der letzten Jahre

Ich mag eine Mischung aus Kunstwerken meines Sohnes, Illustrationen und Fotos. Genauso wie ich es mag, einige Werke einzurahmen und andere nur an Haken zu hängen. Den blauen Schmetterling habe ich von meiner Großmutter geerbt. Sie hat ihn 1965 in Paris gekauft, den gelben habe ich selbst auf einem Flohmarkt in Berlin gefunden, die Lady auf einem Flohmarkt in New York.

Eine Auswahl an unterschiedlich großen Passepartouts

Passepartouts lassen jedes Bild wie ein Meisterwerk wirken.

Ich liebe Passepartouts. Früher musste man sie sich immer selbst zuschneiden oder ziemlich teuer kaufen. Heute gibt es sie fast in jedem Bastelladen und sie lassen jedes Bild noch mehr strahlen.

Klammern und Draht zum Befestigen von Bildern

Verschiedene Varianten, um die Wände zu dekorieren.

Bilder sind Erinnerungen für mich. Das Bild mit der Rakete hat mein Sohn in einem Kunstkurs in London gemacht, als wir dort lebten. Es war ein regnerischer Sonntag und wir hatten nicht die beste Laune. Aber Sam war so glücklich als er die „Rocket“ fertig gebastelt hat, dass mir das Bild sofort gute Laune bereitet.

Selbstgebasteltes Bild mit einer Rakete eines Kindes

Sam Rakete aus unsere Zeit in London.

Ich finde Bilderwände müssen wachsen. Man muss mit ein, zwei Rahmen anfangen und dann muss man ein bisschen mit ihnen „leben“. Vielleicht entdeckt man noch ein neues Bild oder findet ein weiteres Kunstwerk auf dem Flohmarkt. Meine Schmetterlinge müssen allerdings immer sofort an die Wand. Und mal ehrlich: Vor der Schlafzimmerwand Blaue Stunde aus der Serie Farbrezepte, sehen sie doch sensationell aus, oder?

Bilder mit Schmetterlingen auf einer blauen Wand.

Die Schmetterlinge leuchten um die Wette an der Blauen Stunde!

Unsere Wohnküche ist noch nicht ganz fertig. Die Couch fehlt noch. Und ein Regal. Da macht das Aufhängen noch keinen Sinn. Aber ich stelle schon mal 2 Kunstwerke meines Sohnes auf die Arbeitsplatte. Und sieht die Rakete mit Passepartout vor der Wandfarbe Melodie der Anmut aus der Serie Alpina Feine Farben nicht wunderschön aus? Neben dem Kunstwerk, dass ich zum Muttertag bekommen habe. Der Farbunterschied der Wand kommt übrigens von einem Schutzlack, den wir über die Arbeitsfläche gemacht haben, damit die Wände beim Kochen oder beim Abwaschen geschützt sind.

Kinderbilder vor einer rosa-roten Wand

Sams Kunstwerke vor Melodie der Anmut

Sam möchte auch Rahmen, aber er möchte auch „flexibel“ sein, wie er mir erklärt. Das heißt, neben seinem Schreibtisch kommt eine Metallschnur mit kleinen Klammern. Da kann er dann die Hängung seiner Wichtigkeiten selbst bestimmen. Die unersetzliche Ninjagokarte hat da genauso Platz wie ein Foto mit Mama oder dem 1 x1 Rechner. Und vor der Wandfarbe Ruhe des Nordens aus der Serie Alpina Feine Farben bekommt das Ensemble einen ganz persönlichen Charakter!

Bilder an einer Metallschnurr

Ruhe des Nordens - Vor diesem Blau sieht alles schön aus!

Sam hat seine Bilder über seinem Bett selbst ausgewählt. Und mich damit etwas erstaunt. Ich dachte immer, ihm würde der Hase zu kleinkindhaft sein, aber seine Tierliebe ist größer. In der Mitte ist das Emblem, dass er in den Sommerferien mit seiner Bande „Die Tierretter“ gemalt hat. Das muss natürlich an die Wand! Und die Rakete stand original 4 Minuten in der Küche. „Die habe ich gemacht, die kommt in mein Zimmer!“ Na gut. Bin ich froh, dass ich noch keinen Nagel in die Wand gehauen hatte. An der Rakete kann man gut sehen, wie unterschiedlich Bilder vor verschiedenen Wandfarben wirken.

Gerahmte Kinderbilder vor einer blauen Wand

Sams Gemäldewand über dem Bett

Wird es bei den 3 Bildern bleiben? Vermutlich nicht. Aber wie gesagt, so etwas muss wachsen. Das neue Schuljahr hat jetzt gerade erst angefangen. Mal sehen, was der Kunstunterricht noch so mit sich bringt.

Blau gestrichenes Kinderzimmer mit selbstgemalten Bildern

Mit Blick auf die Bilder, kann man gut einschlafen

Unser Flur ist noch Umzugschaos pur. Aber auch hier habe ich in einer kleinen Ecke schon mal probiert, wie Rahmen und Deko vor dem Sanften Morgentau aus der Farbreihe Alpina Feine Farben aussieht.

Antike Bilder und Rahmen vor einer grünen Wand

Macht Lust auf mehr im Flur!

Der sanfte Salbeiton ist natürlich unglaublich dankbar zum Dekorieren. Egal was man davor stellt oder hängt, es sieht edel aus. Das ist ein guter Ansporn die letzten Umzugskartons endlich wegzuräumen und den Flur mit Bildern zu bestücken! Also, Ärmel hochkrempeln und los!

Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Zur Datenschutzerklärung
OK