Inspiration

Flur gestalten mit Farbe

Tipps und Ideen von effektvoll bis souverän

Der etwas andere Eingangsbereich – [[18270|grau überhauchtes Rosé]] im Flur macht schon beim Eintreten gute Laune.

Flure sind oftmals klein, dunkel und funktional. Wir gehen hindurch und halten uns nicht lange darin auf. Sie sind Durchgangszimmer, die verschiedene Räume miteinander verbinden und als Ein- und Ausgangsbereiche in unserem Zuhause fungieren. Daher muss vor allem der Alltagsbetrieb in ihnen funktionieren. Das heißt aber nicht, dass dort nicht auch die Optik zählt. Zumal der Flur dank seiner Sonderstellung vom übrigen Wohnkonzept gern abweichen darf. Also, trauen Sie sich und probieren Sie mal etwas aus bei der Wandgestaltung!

Besonders enge und schlauchartige Flure profitieren von hellen Blautönen, da diese optisch vom Betrachter zurückweichen. So wirkt der ganze Raum größer und luftiger.
Einladender Eingangsbereich

My home ist my castle und mit der Nuance „Luftschloss“Produktdetails aus der Alpina Farbrezepte Kollektion bereiten Sie sich und Ihren Besuchern einen angemessenen Empfang. Der lichte Blauton verströmt nicht nur eine frische Raumstimmung, er erinnert zudem an den Himmel an einem Sommertag im Juli und zaubert Ihnen so jedes Mal ein Lächeln aufs Gesicht, wenn Sie durch Ihren Flur gehen. In Kombination mit dem Farbrezepte Farbton „Stilles Wasser“Produktdetails entsteht eine besonders klare, belebende Farbwirkung, die speziell in kleinen Räumen für Freundlichkeit sorgt.

Herrschaftlicher Empfang
Mit opulenten Violettnuancen wird der Eingangsbereich zum königlichen Entré.

Für extravagante Auf- und Eintritte, die bleibenden Eindruck hinterlassen, sorgen Sie mit dem glamourösen Purpur-Ton „Farbe der Könige“Produktdetails aus dem Feine Farben Sortiment von Alpina. Das prachtvolle Lila verleiht Ihrem Flur und Eingangsbereich ein opulentes Ambiente und bereitet Ihren Gästen einen herrschaftlichen Empfang. Wem die Farbe allein zu mächtig ist, der kombiniert sie mit Creme-Tönen oder hellen Grau- und Mauve-Nuancen. So wird die Farbdominanz gemildert, die Farbeleganz zugleich gekonnt unterstrichen.

Klassisch: der helle und freundliche Flur
Mit Gelbtönen im Flur kann man sogar Stromkosten sparen. Da wir Gelb mit einer direkten Lichtquelle assoziieren, wirkt der Raum optisch heller. So greift man instinktiv seltener zum Lichtschalter.

Die Mischung macht’s, das gilt auch in Sachen Farbgestaltung im Flur. Wenn Sie sich bei der Wandgestaltung nicht so richtig trauen kräftige, bunte Farben zu streichen, sorgen Sie doch mit einer auffälligen Garderobe oder Dekoration für einen überraschenden Hingucker. Hierbei sollten Sie auf einen sanften, hellen Flächenton wie die Creme-Nuance „Sanftes Cashmere“Produktdetails von Alpina Farbrezepte setzen. Der weiche Charakter der Farbe sorgt für eine helle, freundliche Raumatmosphäre – vor allem auch in kleinen Räumen – und bildet so einen perfekten Hintergrund für ausgefallene Dekorationselemente.

Dunkle Flure lassen sich mit leuchtenden Gelbtönen optisch aufhellen und verbreiten eine fröhliche Stimmung beim Eintreten. Da Gelb mit direkten Lichtquellen assoziiert wird, greift man sogar ganz instinktiv seltener zum Lichtschalter.

Jetzt teilen: