FassadenAktiv

Atmungsaktive, wasserabweisende Fassadenfarbe

 
Berechnen Sie die benötigte Farbmenge:
Wie groß ist die Fläche, die sie streichen möchten?
oder
 
Wir empfehlen:
Die Angaben sind reine Kaufempfehlungen bei einmaligem Anstrich.
Bitte Höhe und Breite oder m² eingeben.
Farbe als Regenjacke fürs Haus

Alpina FassadenAktiv wirkt wie eine Funktionsregenjacke für das Haus: einerseits ist die Fassadenfarbe besonders wasserabweisend, andererseits transportiert sie einmal eingedrungene Feuchtigkeit schnellstmöglich wieder nach draußen. Dabei hält die Farbe die Hauswand bis zu 20-mal trockener als herkömmliche Dispersions-Fassadenfarbe. Berechnungen des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik bestätigen, dass durch die trocknende Wirkung von Farben wie dieser Silikonharz-Fassadenfarbe auch der Verbrauch von Heizwärme sinkt – und somit auch die Heizkosten.

  • Silikonharzfarbe
  • Patentierte Rezeptur ohne Zusatz von Konservierungsstoffen
  • Wasserabweisend
  • Wetterbeständig
  • Extrem atmungsaktiv
  • Hochdeckend
  • Sehr ergiebig
  • Leicht zu verarbeiten
  • Besondere Vorteile: hält die Fassade bis zu 20x trockener als herkömmliche Fassadenfarben, wasserabweisend und extrem diffusionsfähig
Fassadenfarbe für Allergiker

Alpina FassadenAktiv ist besonders umweltfreundlich und gesundheitsschonend. Ohne den Zusatz von Lösungsmitteln, Weichmachern oder Konservierungsstoffen ist die weiße Fassadenfarbe perfekt für Allergiker geeignet.

Farbton / Glanzgrad

Weiß, matt.

Gebindegrößen

2,5 Liter für ca. 15 m²
5 Liter für ca. 30 m²
10 Liter für ca. 60 m²

Alle Angaben bei einmaligem Anstrich, je nach Struktur entsprechend mehr.

Untergrund

Der Untergrund muss fest, sauber, trocken, staub- und fettfrei sein.

Alte, nicht haftende Anstriche müssen z. B. mit einem Spachtel entfernt werden. Neuputze mindestens vier Wochen trocknen lassen. Feste, normal saugende Putze ohne Vorbehandlung beschichten. Auf grob porösen, sandenden und saugenden Putzen einen Grundanstrich mit Alpina Fassadengrund anwenden. Schimmel- bzw. Pilzbefall mechanisch durch nasses Abbürsten, Abschaben oder Abkratzen entfernen. Flächen mit einem handelsüblichen Schimmelreiniger durchwaschen und gut trocknen lassen.

Auszeichnungen

Wirksamkeit der Energieeinsparung wissenschaftlich durch das Frauenhofer Institut für Bauphysikbestätigt.

Geeignetes Werkzeug

Hochwertige Lammfellroller, Heizkörper-Pinsel für die Ecken. Auf größeren Flächen können auch Sprühgeräte eingesetzt werden.

Entsorgung

Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben.

Flüssige Materialreste bei der Sammelstelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete

Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

Das Produkt wurde zu Ihrer Merkliste hinzugefügt