Farbtipps für den Frühling: Neues Leben, neue Farbe

Pressemitteilung vom

Die Stimmung der wiedererwachenden Natur im Frühling steckt voller Energie. Alpina zeigt, wie diese lebendige Atmosphäre auch Zuhause entsteht.

Ober-Ramstadt, November 2015 – Wenn im Frühling die Natur erwacht, weicht das Grau des Winters frischen Farben. Wärmende Sonnenstrahlen lassen zartgrüne Triebe, gelbe und rosafarbene Blüten erleuchten. Die Alpina Farbexperten stellen, anlässlich dieser schönen Zeit, drei von der Natur inspirierte Wandfarben vor: Der Blütenton Pastellrosa verleiht Ruheräumen eine frühlingshafte Romantik, ein frisches Gelb steht für Fröhlichkeit und Gelbgrün vermittelt Aufbruch und Energie. Mit Extratipps erklären die Farbexperten wie sich diese Frühlingsfarben ideal kombinieren lassen.

„Erwachen des Frühlings“: Neuanfang für die Wand

Ein frisches Gelbgrün ist der erste Farbbote des Frühlings. Als Wandfarbe überträgt der Farbton die Lebensenergie junger Triebe direkt in den Raum. Der helle Naturton strahlt Vitalität aus und schafft ein besonders fröhliches, aktivierendes Ambiente. Am besten eignet er sich daher für Räume in denen es kreativ zugeht – etwa Arbeits- oder Kinderzimmer. Damit die positive Farbwirkung voll zur Geltung kommt, schaffen weiße Möbel einen passenden, zurückhaltenden Rahmen. Farbkombinationen bieten sich mit Tönen an, die dieser Frische nicht die Show stehlen. Ideal sind matte Nuancen wie Anthrazit oder Taupe.

Tipp der Alpina Farbexperten: Zu „Erwachen des Frühlings“ (Alpina Feine Farben) passen naturbelassene Deko-Elemente – etwa aus gewachsenem Holz – weil sie die natürliche Ausstrahlung der Nuance unterstreichen. Einen frühlingshaften Blickfang bietet zum Beispiel eine selbstgemachte Garderobe aus an die Wand geschraubten Birkenstämmen.

„Zarte Romatik“: Inspiriert von der Kirschblüte

Wenn die Obstbäume blühen, steht der Frühling in voller Pracht. In Japan ist der Kirschblüte als Symbol der Schönheit sogar ein eigenes Fest gewidmet. Als Wandfarbe bringt ein von Blüten inspiriertes, zartes Pastellrosa diese frühlingshafte Ästhetik nach Hause. Der Farbton wirkt zart, verträumt, romantisch – und ist damit eine ideale Wandfarbe für Rückzugsräume wie Schlaf- oder Gästezimmer. Am besten harmoniert Rosé mit unaufdringlichen Farben, wie Nude- und Cremetönen, Champagner oder hellem Grau. Filigrane, weiße Möbel vermitteln zusätzliche frühlingshafte Leichtigkeit.

Tipp der Alpina Farbexperten: Dezente Akzente, etwa durch Accessoires in Perlmuttund Kupfer greifen den Ton „Zarte Romantik“ (Alpina Feine Farben) auf und verstärken dessen edle Wirkung.

„Glanz des Sonnenkönigs“: Sonnenstrahlen für die Wand

Die warme Frühlingssonne spendet der Natur pure Energie. Ihre Farbe bringt auch Wände zum Leuchten. Ein frisches Gelb lässt typische Aufenthaltsräume wie Wohnzimmer, Hobbyraum oder Esszimmer im wahrsten Sinne des Wortes erstrahlen. Der Sonnenton hellt diese Zimmer optisch auf, hebt die Stimmung und weckt die Kreativität.

Tipp der Alpina Farbexperten: Accessoires aus Glas oder im Farbton Azurblau, unterstreichen die sonnige Wirkung der Nuance „Glanz des Sonnenkönigs“ (Alpina Feine Farben). Dabei verströmen sie die Stimmung einer klaren Frühlingsluft und gehen eine lebendige Partnerschaft mit dem Gelbton ein.

Gelbgrün, die Farbe des ersten neuen Lebens im Frühling, vereint Sonnengelb und frisches Grün (Alpina Feine Farben „Erwachen des Frühlings“). Weiße Möbel bringen die natürliche Energie des Farbtons ideal zur Geltung.

Pastellrosa verleiht Rückzugsräumen Ruhe, Leichtigkeit und einen Hauch Romantik (Alpina Feine Farben „Zarte Romantik“). Weiße Möbel, Blütenmuster und kupferfarbene Accessoires runden die zarte Anmutung ab.

Winterdepression adé: Ein leuchtendes Gelb bringt die Wärme und Energie der Frühlingssonne in Wohnräume und macht Lust darauf, aktiv zu werden. (Alpina Feine Farben „Glanz des Sonnenkönigs“)