Diese Nuance der Farbenfreunde habe ich ausgewählt

Sam hat sich zum Glück für das „Seebärblau“ entschieden! Ich sage zum Glück, weil mein Sohn ein sehr aufgewecktes und vor Energie platzendes Kind ist. Seebärblau gilt als beruhigend und das ist genau das, was wir brauchen. Ich liebe Farben an den Wänden. Für mich ist das wie eine Decke zum Einkuscheln. Die Farben umarmen mich, wenn ich einen Raum betrete. Jedes Bild, jedes Möbelstück bekommt vor einer Farbenwand einen anderen Auftritt. Farben sind für mich ein Rahmen für ein schönes Bild.

Meine Erfahrung mit den Farbenfreunden

Das Seebärblau hat tatsächlich etwas Beruhigendes. Auch auf mich hat es diese Wirkung. Ich sitze gerne mit Sam in seinem Zimmer. Das Blau ist lebendig, ohne laut zu sein. Es hat etwas Inspirierendes, ohne den Gedankenkarussellen zu sehr Anschwung zu geben. Und das Streichen war so einfach, dass sogar die Arbeit etwas Beruhigendes hatte.

Für die schönen Fotos des fertigen Zimmers bedanke ich mich bei Jules Villbrandt von herzundblut.com

Kinderzimmer passend gestalten – aber wie?
Diese Eltern-Blogger haben die Farbenfreunde ausprobiert, um ein neues Reich für ihre Kleinen zu zaubern. Hier berichten sie von ihren Streicherlebnissen und geben praktische Tipps rund ums Kinderzimmer!