Anleitung

Kamin streichen

Mit Silikat Fassadenfarbe den Grillkamin verschönern

Spezielle mineralische Untergründe im Außenbereich wie z. B. Grillkamine streichen Sie idealerweise mit Silikatfarbe. Durch die Verkieselung mit dem Untergrund entsteht eine extrem strapazierfähige und äußerst wetterbeständige Oberfläche, da Silikatfarbe durch ihre Zusammensetzung mit dem mineralischen Untergrund reagiert und diesen verfestigt. Streichen Sie den Kamin mit Silikat Fassadenfarbe, entsteht eine langfristig haltbare Verbindung. Achtung: Streichen Sie nur die Außenflächen!

Vorbereitung und Reinigung
1. Kamin reinigen

Reinigen Sie den Grillkamin mit einem Hochdruckreiniger und entfernen Sie eventuelle Verschmutzungen oder Verunreinigungen gründlich. Lassen Sie den Kamin nach der Reinigung gut durchtrocknen, damit die nachfolgende Grundierung besser eindringen kann. 

Grundierung
2. Kamin grundieren

Grundieren Sie den Kamin mit  Alpina Silikat FassadenGrund. Die hochwertige Grundierung verfestigt den Untergrund und  sorgt für ein gleichmäßiges Saugverhalten. So trocknet die Silikat Fassadenfarbe gleichmäßig, haftet sicher, und der Verbrauch der Farbe reduziert sich beim Streichen. 

Vor- und Endanstrich
3. Kamin streichen

Streichen Sie den Grillkamin mit Alpina Silikat FassadenFarbe (max. mit 10 % Alpina Silikat FassadenGrund verdünnt) vor. Dadurch verringert sich die Viskosität der Farbe und sie wird einfacher zu verarbeiten, dringt besser ein und sorgt für eine gute Haftung des finalen Anstrichs. Lassen Sie den ersten Anstrich gut trocknen und streichen Sie den Kamin ein zweites Mal mit unverdünnter Silikatfarbe.

Jetzt teilen: