Farbpsychologie

Die Farbwirkung von Weiß

Eine royale Farbe

Weiß hat eine puristische, cleane Ausstrahlung und lässt Räume generell größer wirken. Mit weichen Stoffen und verschiedenen Texturen wirkt es gemütlich.

In der Farbenlehre steht Weiß für Reinheit, Ruhe, Ehrlichkeit, Klarheit, Vollkommenheit und Leichtigkeit.

Reinweiß ist die unnatürlichste aller Farben. Im Vergleich dazu ist das Weiß der Milch gelblich, das von Eierschalen cremefarben und Blütenweiß eher grünlich. Gute Alternativen zum puren, reinen Weiß bieten daher zart getönte oder gebrochene Weiß-Nuancen. Mit Ihnen verleihen Sie dem Zimmer bei gleicher Helligkeit eine angenehme Atmosphäre und Leichtigkeit.

Ideen für das Einrichten in klassischem Weiß finden Sie hier.

Viel warmes Holz balanciert die kühle Wirkung eines reinen Weißtons aus.

Eine Raumgestaltung Weiß in Weiß sollte auf die Abwechslung von verschiedenen Weiß-Nuancen setzen. Sanfte Nuancierungen geben schwache Farbimpulse, die zum Wohlgefühl beisteuern. So lässt die Farbwirkung von Weiß Räume edel erscheinen. Wer Weiß nur als Nebenfarbe einsetzt, kann damit zwischen bunten Farben eine Trennung erzielen, die deren Aussage unabhängig voneinander zur Geltung zu bringt.

Jetzt teilen: