Kreativ

Farben mischen

So erhalten Sie Ihre individuelle Wandfarbe

Wenn Sie einen bestimmten Wunschfarbton streichen möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten, sich Ihre individuelle Farbe anzumischen: selbst mischen, fertig gemischte Wandfarben kaufen oder im Baumarkt die Farbe individuell mixen lassen.

1. Fertig getönte Wandfarbe

Baumärkte bieten eine große Auswahl an fertig abgetönten bunten Innenfarben in unterschiedlichen Gebindegrößen. Oftmals finden Sie hier die richtige und bereits streichfertige Farbe für Ihre Wandgestaltung. Im Baumarkt treffen Sie die Wahl und zu Hause können Sie direkt mit dem Streichen beginnen.

2. Farben mischen lassen

In Baumärkten kann man über die Farbmischmaschine ganz individuelle Farben mischen lassen. Mit dem großen Angebot dieser Farbmischsysteme lassen sich Wandfarbe und Lack nicht nur exakt nachmischen (z. B. alle Töne der RAL-Farben oder Nuancen vorhandener Farbkarten), sondern Sie können sie durch Farbmuster auch genau an die Farben der Einrichtung (z. B. Vorhänge) anpassen.

Mischen Sie sich Ihren individuellen Farbton selbst mit geeigneten Voll- und Abtönfarben.
3. Selbst mit Abtönfarbe mischen

Mit Voll- und Abtönfarben können Sie Ihren gewünschten Farbton auch selbst anmischen. Hierfür müssen Sie nur die Farbe in gewünschter Menge zur weißen Wandfarbe geben und gut umrühren. 

Tipp der Farbexperten:
Denken Sie immer daran, genügend Farbe für die gesamte Wandfläche zu mischen. Später den exakten Farbton noch mal nach zu mischen, ist schwierig. Wie Sie die Wandfarbe am besten lagern, lesen Sie hier.

Farben mischen – Tutorial
Verzichten Sie darauf, unterschiedliche weiße Dispersionsfarben miteinander zu mischen.
4. Weiße Wandfarben untereinander mischen

Das Mischen von unterschiedlichen weißen Dispersionsfarben ist nicht empfehlenswert. Dies hätte eine nur schlecht einzuschätzende Farbqualität mit nur schwer kalkulierbaren Eigenschaften zur Folge. Möglicherweise könnte es auch aufgrund einer etwaigen gegenseitigen Unverträglichkeit der verschiedenen Materialien zur Klümpchenbildung und Eindickung der Farbe oder zu einem unregelmäßigen, fleckigen Ergebnis nach dem Streichen kommen.

Jetzt teilen: