Inspiration

Betonoptik für die Wand

Cooles Design mit nordischer Note

Beton betont: Mit Alpina Farbrezepte BETON-OPTIK setzen Sie im Raum ein starkes Statement für einen urban puristischen Chic.

Natürliche, warme Materialien wie Felle oder Bezüge aus Wollstoff nehmen Wänden in Beton-Optik das optisch Kühle und bilden einen spannenden Kontrast.
Grau und langweilig? Von wegen!

Flächen in Betonoptik haben sich im Interior Design seit einiger Zeit etabliert und sind wie maßgeschneidert für Individualisten. Der moderne Gegenentwurf zu Holz und Co. steht für eine außergewöhnliche Wandgestaltung, die durch ihre Zurückhaltung besticht, so klar und pur wie nordisches Design. Grau liebt moderne Schnörkellosigkeit - alle Formen des Skandi-Chics funktionieren vor einer Wand in Betonoptik hervorragend. Fast schon klassisch sind Gestaltungen im Stil der urbanen Moderne, für die Grau ein unverzichtbarer Bestandteil ist.

Perfekte Kombinationen
Die reduzierte Farbigkeit einer Betonoptik-Wand rückt Materialien und Oberflächen in den Vordergrund.

Mit Beton assoziieren wir Industriechic und urbane Gestaltung. Eine Wand in Farbrezepte BETON-OPTIK hat einen ausgesprochen coolen Effekt, der optimal zu allen Nuancen der Farbwelt „einfach entspannt“ der Alpina Farbrezepte passt. Kombinationen mit dem gebrochenen Weiß „Muschelweiß“Produktdetails, dem lichten Blau „Stilles Wasser“Produktdetails und dem hellen Braun „Weicher Sand“Produktdetails verstärken den puristischen Stil. 

Sehr reizvoll ist die Kombination konträrer Farbtöne, etwa sachliches Grau und feminines Rosé. Kühle Eleganz trifft auf Märchen. Beistelltische aus Metall oder Leder bilden einen weiteren Kontrapunkt zum weichen Rosa und unterstreichen gleichzeitig den maskulinen Charakter der Wand in Betongrau. Ein schöner Nebeneffekt: Vor einer betont schlichten Wand in Beton-Optik gewinnen alle Möbelstücke an Präsenz.

Einen ganz besonderen Effekt erreichen Sie, wenn Sie klassisch schlichte Möbel und Accessoires in Weiß und Zartgrau mit im Raum verteilten schimmernden Elementen aus Stahl, Glas und Silber kombinieren. Dazu eine Wand in markantem Beton, und Sie gewinnen eine spannungsreiche Verbindung aus klassischer Eleganz und Moderne.

Für einen jungen, dynamischen Look holt sich Betongrau farbkräftige Unterstützung mit frechem GrünProduktdetails, welches das Grau aufweckt und belebt. Ähnlich wirkt lebhaftes OrangeProduktdetails als Akzentfarbe, das Beton das Unterkühlte nimmt. 

Betonoptik richtig streichen

Farbrezepte BETON-OPTIK erzielt einen ausgesprochen coolen Effekt, der erstaunlich einfach selbst zu Hause umzusetzen ist. Denn die Effektfarbe lässt sich sehr leicht verarbeiten. Sie besteht aus zwei Komponenten: der BETON-OPTIK Basis und dem BETON-OPTIK Finish. Zum Set gehört außerdem die Alpina Effekt-Kelle zum Strukturieren der Wand. Zusätzlich benötigen Sie nur noch den Alpina Roller zum Auftragen der Materialien.

Entscheidend für das Endergebnis ist der richtige Untergrund. Dieser sollte glatt, sauber, trocken und tragfähig sein. Geeignete Untergründe sind: Mauerwerke, Verputze, grundierte Gipskartonplatten, Dispersionsaltanstriche und glatte, festhaftende Tapeten, die mit einem Dispersionskleber verklebt wurden. Stark und ungleichmäßig saugende Untergründe müssen zunächst mit einem Tiefgrund grundiert werden. 

Die Materialien werden mit dem Alpina Roller aufgetragen und mit der Effekt-Kelle strukturiert. 

1. Farbe vor Gebrauch gut umrühren. Rollen Sie BETON-OPTIK Basis mit dem angefeuchteten Alpina Roller zunächst auf ca. 2 m² satt auf. Je mehr Basis Sie verwenden, desto leichter ist die anschließende Strukturierung.

2. Setzen Sie die Alpina Effekt-Kelle an der Kante an und strukturieren Sie die Wandfläche mit Druck kreuz und quer in kurzen Bewegungen. Streifen Sie überflüssiges Material am Eimer ab. Bearbeiten Sie im Anschluss die restliche Wandfläche wie oben beschrieben. Rollen Sie dabei immer ein Stück in die bereits strukturierte Fläche ein, um ein optimales, ansatzloses Oberflächenergebnis zu erzielen („nass“ in „nass“).

3. Lassen Sie die BETON-OPTIK Basis 12 Stunden trocknen. Rollen Sie wenig BETON-OPTIK Finish mit dem angefeuchteten Alpina Roller zunächst auf ca. 2 m² auf.

4. Gestalten Sie die Oberfläche mit der Alpina Effekt-Kelle auf gleiche Weise wie die BETON-OPTIK Basis.

Tipps der Farbexperten
  • Arbeiten Sie mit viel Druck, dann scheint der Untergrund stärker durch und der gewünschte Beton-Effekt tritt deutlich hervor.
  • Einen interessanten Effekt erzielen Sie, wenn Sie vor eine Wand in solider BETON-OPTIK betont leichte Materialien wie Acryl oder Voilestoffe einsetzen.
Jetzt teilen: