Video

Acrylfugen ziehen

Vor dem Streichen Fugen, Risse & Anschlüsse schließen

Mit Acryl können Sie offene Fugen und Anschlüsse schließen und es entstehen saubere Kanten. Acryl können Sie problemlos überstreichen, daher ist es das ideale Material bei Renovierungen. Sie erhalten es in jedem Baumarkt. Achten Sie bei der Verarbeitung auf die jeweiligen Angaben des Herstellers.

Acrylfuge ziehen – so geht’s
  1. Fugen, Risse und Anschlüsse mit einer Kartusche Acryl und mit Hilfe einer Kartuschenpistole ausspritzen.
  2. Mit dem angefeuchteten Finger oder Pinsel der Acrylfuge folgen und gleichzeitig überschüssiges Material abtragen – so erzielen Sie eine gleichmäßige Materialverteilung und eine saubere Kante.
  3. Überschüssiges Material bewusst abtragen und keine Fettkanten stehen lassen. Das Acryl aber nicht dicker als 10 mm auftragen, da sonst eine Rissbildung möglich ist.
  4. Acryl trocknen lassen und im Anschluss einfach darüberstreichen. Ist das Acryl beim Streichen noch nicht trocken, können Risse in der Farbe entstehen. Achten Sie daher immer auf eine ausreichende Trocknungszeit.
  5. Risse in der Farbe können Sie mit einem kleinen Pinsel und etwas Farbe überstreichen.
Jetzt teilen: